(vas). Am Samstag und Sonntag finden in Gütersloh die Endkämpfe der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMM) statt. Im Vorfeld konnten sich die besten acht Mannschaften bei einem der Vorentscheide in Oelde dafür qualifizieren. Zu einem Mannschaftsdurchgang gehören die Disziplinen 75-Meter-Sprint, Weitsprung, Ballwurf und 4x75-Meter-Staffel. Qualifiziert haben sich die Mädchen und Jungen der U14 der Startgemeinschaft Oelde-Enniger. Für die weibliche Jugend U14 gehen Katharina Lachnitt, Juline Jadzinski, Elisa Briesemeister, Zoe Röwekamp, Melissa Zimmer und Jona Künne an den Start. Sie liegen mit ihrem Ergebnis aus dem Vorkampf auf Platz sechs. Aussichtsreich auf Platz zwei in der männlichen Jugend U14 liegen momentan Justin Dick, Leon D’Ambros, Luke Müller, Luis Dick, Mathis Stein, Lorenz Bäumker und Noah Wilhelm. In der gleichen Altersklasse liegt das Team vom TV 05 Neubeckum auf Rang sieben und wäre somit startberechtigt, für den Endkampf sind die Athleten jedoch nicht gemeldet.

 

(vas). Am Samstag, 23. September, findet ab 12 Uhr im Jahnstadion der 12. Werfertag mit Stabhochsprung des LV Oelde statt. Seit Jahren gilt der Oelder Werfertag als Möglichkeit, zum Ende der Leichtathletiksaison einen letzten Wettkampf zu bestreiten und WerferInnen von Vereinen aus ganz NRW und darüber hinaus treffen sich dort jedes Jahr wieder. Ob Kugel, Diskus, Hammer oder Speer - alle Wurfdisziplinen werden angeboten. Seit drei Jahren gehört auch der Stabhochsprung zum Wettkampfangebot. Die Wettkämpfe im Diskuswurf und Speerwerfen machen den Anfang. Im Stabhochsprung wird nach Anfangshöhe aufgeteilt. Mit einer Höhe von 1,60 Metern starten die Athleten um 13 Uhr und für die, die mit 2,50 Metern beginnen möchten, fängt der Wettkampf um 15 Uhr an. Nachmeldungen sind noch bis 45 Minuten vor der jeweiligen Disziplin möglich. Weitere Informationen sowie der Zeitplan befinden sich hier

Carsten GundlachSeit vielen Jahren beim Werfertag am Start: Carsten Gundlach (TV Beckum)

(vas). Am Freitagabend fand der 19. Katharinenlauf in Delbrück statt. Über die zehn Kilometer gingen knapp 250 Läuferinnen und Läufer an den Start, darunter auch drei aus den Reihen des LV Oelde. Wolfang Freitag lief als Gesamtsechster durchs Ziel und gewann die M50 in 36:52 Minuten. Auch Ulrike Landwehrjohann, die in der Marathonvorbereitung steckt, überzeugte mit schneller Zeit und Altersklassensieg. Mit 46:55 Minuten siegte sie in der W40. Zweiter in der M70 wurde Vereinskollege Stefan Braun mit einer Zeit von 1:09:00 Stunde.

Ulrike LandwehrjohannBeim Katharinenlauf in Delbrück gewann Ulrike Landwehrjohann ihre Altersklasse

 

(vas). Beim 24. Bitburger Stadtlauf gingen Sohn Alexander und Vater Viktor Stechbart vom LV Oelde erfolgreich an den Start. Alexander absolvierte den 1000-Meter-Lauf in 4:30 Minuten und wurde damit von insgesamt 243 Nachwuchsläufern Gesamtsechster. Zudem sicherte er sich in der U10 den zweiten Platz. Sein Vater suchte sich die hügelige Fünf-Kilometer-Strecke aus und lief nach 18:52 Minuten als Zweiter durchs Ziel. Die Altersklasse M35 gewann er mit großem Abstand.

Alexander StechbartSechster in Bitburg: Alexander Stechbart

(vas). Am Sonntag fand in Bielefeld der 14. Run&Roll-Day statt, bei dem Inline-Skater sowie LäuferInnen am Start waren. Der Ostwestfalendamm verwandelte sich als Teilstück der Strecke für zahlreiche Wettkämpfe in eine Skate- und Laufbahn. Über die 10,4 Kilometer waren unter anderem zwei Vater-Sohn-Gespanne aus dem Kreis zu Fuß unterwegs. Maximilian und Manfred Worm liefen nach 40:27 und 48:46 Minuten ins Ziel. Maximilian erreichte damit den siebten Platz in der Hauptklasse, Vater Manfred wurde Achter in der M55. Simon und Klemens Waldikowski (LG Oelde/Wadersloh) absolvierten ebenfalls in 1:14:07 Stunde und 49:31 Minuten die Strecke. Ebenfalls unter den mehr als 900 LäuferInnen auf dieser Distanz war Sebastian Michelswirth (TV Ennigerloh), der nach 44:52 Minuten das Ziel erreichte.

Maximilian Worm7. in Bielefeld: Maximilian Worm

(vas). Der 16. Münster Marathon war am Sonntag bei optimalem Laufwetter ein voller Erfolg für die LäuferInnen, ZuschauerInnen und die Veranstalter. Aufgrund der Vielzahl an Parallelveranstaltungen sank die Teilnehmerzahl erstmalig unter 1800. Die hiesigen Ausdauerläufer gingen mit den verschiedensten Erfahrungslevels an den Start und konnten alle für sich persönlich super Zeiten und Platzierungen erzielen. Das Münsteraner Publikum wurde seinem tollen Ruf wieder einmal gerecht und unterstützte jeden einzelnen Starter, ob internationaler Topläufer oder Marathondebütant.
Schnellster Läufer aus dem Kreis war Elias Hanne von der LG Ahlen. Der leidenschaftliche Marathonläufer, der schon mehrfach in Münster am Start war, lief nach 3:12:41 Stunden durchs Ziel auf dem Prinzipalmarkt. Damit belegt er Platz sieben in der M50. Wenige Minuten später kam auch schon Vereinskollege Martin Weissner an: 3:18:13 Stunden benötigte der Ahlener und landete damit auf Platz 25 der M40. Eine beeindruckende Altersklassenleistung zeigte Hildegard Oldenburger (LG Ahlen): für ihre Topzeit von 3:42:53 Stunden wurde sie mit Platz vier in der W50 belohnt. Ebenfalls unter der Vier-Stunden-Marke blieben Thomas Hartmann (LV Oelde), Holger Horn-Angsmann (ASC Ahlen) und erstmals auch Sabine Ording (LV Oelde). Dieses Ziel verfehlte Hala Sahli (LG Oelde/Wadersloh) nur denkbar knapp. Im Vergleich zum Vorjahr steigerte sie sich zwar um eine Minute auf 4:00:04 Stunden, konnte ihren erfolgreichen Sprung unter die vier Stunden von 2014 in Münster jedoch noch nicht wiederholen.

 Kristin Wildoer ASC Ahlen W30 04:02:52

Karlheinz Oeckermann ASC Ahlen M55 04:13:48

Jan Wittenbrink ASC Ahlen M30 04:13:56

Felix Timmes LV Oelde M 4:22:55

Sandra Dierkes LV Oelde W40 4:24:19

Andreas Pachnicke LG Oelde/Wadersloh M45 04:25:33

Horst Jasperneite LG Oelde/Wadersloh M60 04:27:16

Claudia Jasperneite LG Oelde/Wadersloh W40 04:27:16   

Elias HanneElias Hanne (vorn) war schnellster Läufer aus dem Kreis Beckum

(vas). Direkt beim ersten Start über die 1500 Meter konnte Corinna Wunder (LV Oelde) mit 5:20,23 Minuten die A-Norm für die Westfälischen Jugendmeisterschaften erzielen. Die 15-jährige Schülerin startet im nächsten Jahr erstmals in der Jugendklasse und hat dafür bereits die Norm über die 3000 Meter. Um eine zweite Startoption zu haben, wurden am Wochenende die Kamen Open genutzt, um sich auf der Strecke von 1500 Metern zu versuchen. „Ich laufe lieber die längeren Strecken, da ich nicht so sprintstark bin“, gab Wunder zu. In der vergangenen Saison standen oft die 800 Meter auf dem Programm, bei denen Wunder immer knapp über der Norm das Ziel erreichte. Die Idee, über die etwas längere Distanz zu starten, lag somit auf der Hand. Genau auf die Qualifikation von 5:30,00 Minuten ausgerichtet ging Wunder die ersten 600 Meter ruhig an und steigerte Runde um Runde das Tempo. Auf der Zielgeraden konnte sie nochmals anziehen, sodass die Norm mehr als souverän erzielt wurde. „Jetzt kann Corinna auch in der Hallensaison bei den Westfälischen Meisterschaften starten, denn dort gibt es die 3000 Meter nicht. Durch das frühe Erzielen der Norm haben wir nun die Zeit, uns in Ruhe vorzubereiten“, freute sich auch Trainerin Elke Schalkamp. Ebenfalls über die 1500 Meter in Kamen war Marion Schramm (LV Oelde) am Start. Die Altersklassenläuferin der W40 klemmte sich zunächst an die Fersen von Wunder, musste aber nach 600 Metern etwas abreißen lassen. Schramm gewann klar die W40, war aber am Ende mit ihrer Zeit von 5:39,37 nicht ganz zufrieden. Am Vereinsrekord der W40 schrammte sie nur wenige Sekunden vorbei. „Ich bin froh, dass ich schmerzfrei laufen konnte und sehe es als gute Vorbereitung auf die Staffelmeisterschaften Ende des Monats.“ 

Corinna WunderCorinna Wunder erfüllte vorzeitig die Norm für die Jugendklasse im nächsten Jahr

Veranstaltungen

23. September 2017:
12. Werfertag mit Stabhochsprung

13. Januar 2018:
35. Berg- und Crosslauf

17. März 2018:
39. Stromberger Burggrafenlauf

26. Mai 2018:
17. Oelder Triathlon

9. Juni 2018:
21. Oelder Sparkassen-Citylauf

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf

September 2018:
LVO Sportfest 

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer)


Ab 10.Mai:
17:30Uhr - 19:00 Sportabzeichenabnahme jeweils Mittwochs im Stadion
Infos beim Kreissportbund Warendorf