(vas). Bei den Kreis-Hallenmeisterschaften am Wochenende in Beckum zeigte sich der Leichtathletiknachwuchs des Sportkreises Beckum im Alter von sieben bis fünfzehn Jahren von seiner besten Seite. Die meisten Kreismeistertitel sammelte Justin Brand (SuS Enniger), der in der M14 über die 30 Meter flach (4,5 Sekunden) sowie Hürden (6,3 Sekunden), im Hochsprung (1,63 Meter) und im Kugelstoßen (10,35 Meter) unschlagbar war. Besonders beim Hochsprung und im 30-Meter-Hürdenlauf setzte er sich klar von der Konkurrenz ab und konnte mit super Leistungen aufwarten. Auch Katharina John vom LV Oelde ging bei den Kreis-Hallenmeisterschaften in der W12 sehr erfolgreich an den Start. So gewann die im Hochsprung und über die 30 Meter Hürden. Auch mit der Staffel der U14 der Startgemeinschaft Oelde-Enniger, gewann sie das Rennen über vier Mal eine Runde gemeinsam mit Huesmann, Lachnitt und Briesemeister. Ihre Staffelkollegin Katharina Lachnitt (SuS Enniger) erreichte zwei zusätzliche Titel. Im Hochsprung der W13 brillierte sie mit 1,40 Metern und im Hürdenlauf mit einer Zeit von 5,8 Sekunden. Mit Eiliya O’Khon schickte der SV Westfalen Liesborn ein vielversprechendes Nachwuchstalent in die Wettkämpfe der W8. Nachdem sie ihren Vorlauf der 30 Meter klar gewinnen konnte, siegte sie auch im Endlauf mit 5,7 Sekunden  und im Standweitsprung (1,45 Meter). Auch bei den Jungs nahmen die jüngsten Startberechtigten aus Liesborn viele Titel mit nach Hause. Johann Teigeler dominierte die M8 im Sprint (5,6 Sekunden) und im Standweitsprung (1,60 Meter) und auch Ben Kleikemper ging in der M9 siegreich in diesen Disziplinen hervor. Hier überzeugte er insbesondere im Standweitsprung mit 1,83 Metern. Weiter aus dem Stand sprangen nur Julian Berg (LG Ahlen) und Jan Rotärmel (TV Beckum) in der M10 mit 1,86 Metern. Berg gewann außerdem im Sprint mit 5,1 Sekunden. Drei Kreismeistertitel gingen an Patrice Künne (SuS Enniger) in der W14: im Sprint (4,7 Sekunden), Hochsprung (1,40 Meter) und Hürdenlauf (6,2 Sekunden). Vereinskollege Moritz Huesmann gewann ebenfalls den 30-Meter-Lauf und zudem mit der Staffel und im Standweitsprung (1,76 Meter). Fast genauso weit kam Nina Hegemann (LV Oelde) im Standweitsprung (1,70 Meter), womit sie in der W9 gewann. Vereinkollegin Melina Tadick holte sich dagegen den Titel über die 30 Meter. Doppelte Titel gingen weiterhin an Julia Kortenjan (SG Rote Erde Beckum), Mathis Stein (SuS Enniger) und Fabien Euteneuer (TV Beckum).


Veranstaltungen

13. Januar 2018:
35. Berg- und Crosslauf

17. März 2018:
39. Stromberger Burggrafenlauf

26. Mai 2018:
17. Oelder Triathlon

9. Juni 2018:
21. Oelder Sparkassen-Citylauf

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf

September 2018:
LVO Sportfest

September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer)


03. Februar 2018
Sportlerehrung der Jugend und der Erwachsenen.
Weitere Infos folgen