(vas).  Am Sonntag fanden in Recklinghausen die Westfälischen U16-Jugendmeisterschaften statt, wofür sich zahlreiche NachwuchsleichtathletInnen aus dem Kreis im Vorfeld qualifizieren konnten.
Die LG Ahlen schickte sieben AthletInnen erfolgreich an den Start. Leonie Vandenbrück (LG Ahlen) bewies ihre Vielseitigkeit in gleich vier Disziplinen in der W14. Über die 80 Meter Hürden legte sie im Vorlauf eine gute Zeit von 13,40 Sekunden hin und erreichte das B-Finale, wo sie sich auf 13,38 Sekunden steigerte und Platz zwei belegte. Im Diskuswurf kam sie 23,97 Metern nah an ihre Bestweite heran und sicherte sich Platz drei. Im Speerwurf und Kugelstoßen konnte die Ahlenerin ihren eigentlichen Leistungsbereich nicht ganz abrufen: mit 28,58 und 8,97 Metern belegte sie die Plätze sieben und neun. Platz fünf im Hochsprung der W14 sicherte sich ihre Vereinskollegin Marie Averberg mit einer beeindruckenden Höhe von 1,51 Metern. Ebenfalls Rang fünf belegte Jolina Heimann (LG Ahlen) über die 100 Meter der W14 in neuer Bestzeit von 13,09 Sekunden. Vereinskollege Jannik Pollmeier lief auf Rang fünf über die 100 Meter der M14 mit 12,48 Sekunden. Hier qualifizierte er sich wie Heimann für die NRW-Meisterschaften. Zudem lief er über die 800 Meter mit 2:22,97 Minuten mit neuer Bestzeit auf Platz sieben.
Mit 13,57 und 13,67 Sekunden kamen Mailin Heumann und Betty Smit (LG Ahlen) nicht über die 100-Meter-Vorläufe hinaus, Smit qualifizierte sich über die 80 Meter Hürden (14,39 Sekunden) ebenfalls nicht fürs Finale. Mit der 4x100-Meter-Staffel erreichten Widera, Smit, Heimann, Heumann Platz 15 mit neuer Bestzeit von 53,02 Sekunden. „Es ist schön zu sehen, dass sich das Engagement der Athleten im Training jetzt auch in den Leistungen zeigt“, sagte Trainer Mark Wiese.

Nervenstarker Justin Brand 

(vas). Für Justin Brand (SuS Enniger) fing der Wettkampftag alles andere als verheißungsvoll an: wegen einer Vollsperrung der Autobahn kam er mit drei Stunden Verspätung gestresst im Stadion an und konnte nicht mehr am Hochsprungwettbewerb teilnehmen. Brand bewies jedoch starke Nerven und absolvierte einen erfolgreichen Weitsprungwettkampf. „Nach anfänglichen Anlaufproblemen und einer Unterbrechung wegen der Vorläufe über 100 Meter fand er in den Wettkampf rein“, berichtete Trainer Bodo Stein. Mit einer Weite von 5,25 Metern landete er auf Platz vier der M14. Über die 100 Meter qualifizierte er sich mit 12,61 Sekunden für das B-Finale und platzierte sich dort mit 12,77 Sekunden auf Platz vier, sodass Athlet und Trainer am Ende trotz der Vorkommnisse sehr zufrieden waren.

Justin BrandNach verhindertem Hochsprung im Weitsprung erfolgreich: Justin Brand (SuS Enniger) Foto: Bodo Stein

Nur zwei Plätze hinter Brand landete Philipp Schramm (LV Oelde) im Weitsprung der M14. Mit 5,07 Metern übersprang er erneut die fünf Meter und belegte Platz sechs. Im 100-Meter-Lauf verpasste er hauchdünn den Endlauf, kam aber mit 12,80 Sekunden nah an seine Bestzeit heran.
Zufriedene Gesichter gab auch bei den Mittelstrecklern des LV Oelde. An seinem Geburtstag machte Lucas Schwab seine Sache richtig gut. Der Westfälische Hallenmeister über die 800 Meter ging von Beginn an vorn mit und landete in guten 2:19,75 Minuten auf Platz fünf der M14. Neue persönliche Bestleistungen gab es für Max Weinekötter (2:18,07) und Nils Wickern (2:19,67). Beide hatten kurzfristig die Norm erfüllt und bestätigten ihre steigende Form. In der M15 landeten sie auf den Plätzen acht und neun. Einen sehr guten Start legte Vereinskollegin Corinna Wunder hin, doch dann kam sie etwas aus dem Rhythmus und musste die erfahreneren Läuferinnen ziehen lassen. Mit 2:36,49 Minuten belegte sie Platz 13 in der W15.

LVO Jugend in RecklinghausenGute Platzierungen und Zeiten in Recklinghausen:(v. l.) Max Weinekötter, Corinna Wunder, Lucas Schwab, Nils Wickern (alle LV Oelde)

 


Veranstaltungen

23. September 2017:
12. Werfertag mit Stabhochsprung

13. Januar 2018:
35. Berg- und Crosslauf

17. März 2018:
39. Stromberger Burggrafenlauf

26. Mai 2018:
17. Oelder Triathlon

9. Juni 2018:
21. Oelder Sparkassen-Citylauf

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf

September 2018:
LVO Sportfest 

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer)


Ab 10.Mai:
17:30Uhr - 19:00 Sportabzeichenabnahme jeweils Mittwochs im Stadion
Infos beim Kreissportbund Warendorf