(vas). Die Farbe bleibt Rot, aber der Aufdruck auf dem Wettkampftrikot von Steffen Baxheinrich wird ab 2018 ein anderer sein. Der Nachwuchsläufer des LV Oelde wechselt zum neuen Jahr zur LG Olympia Dortmund. Baxheinrich macht damit den nächsten großen Schritt in Richtung professionelles Lauftraining. „Mir geht es bei dem Wechsel vor allem um eine bessere Förderung und damit, mit der Mannschaft etwas erreichen zu können“, erklärte der 18-Jährige aus Lette. In diesem Jahr erzielte er mit dem vierten Platz über 1500 Meter bei den Deutschen Meisterschaften seinen größten Triumph. In der Deutschen Bestenliste 2017 liegt er über zehn Kilometer auf Rang fünf.
Im Alter von 11 Jahren sichtete Sportlehrerin Elke Schalkamp das Talent und überzeugte ihn, neben dem Fußball zum Lauftraining zu kommen. Danach trainierte Baxheinrich zunächst einmal die Woche, steigerte aber schnell die Umfänge und die Fußballkarriere wurde zur Nebensache. Die Aufnahme in das Stützpunkttraining in Münster erfolgte 2014. Hier trainierte Baxheinrich gemeinsam mit seinem Weggefährten Manuel Knepper zweimal im Monat zusätzlich zum Heimtraining in Oelde. Doch auch dort hatte er bald keine passenden Mitläufer mehr. „Im Herbst 2015 habe ich bei Pierre Ayadi in Dortmund angefragt, ob Steffen einmal pro Woche in Dortmund mittrainieren könnte“, erzählte Trainerin Elke Schalkamp vom LV Oelde. Die Trainingspläne wurden abgestimmt und bald reiste Baxheinrich zweimal die Woche nach Dortmund und die Aufnahme in den C-Kader des DLV folgte. Bundestrainer Ayadi begleitete ihn unter anderem regelmäßig zur Leistungsdiagnostik und Wettkämpfen im Ausland.
Seit Februar wohnt und lebt der 18-Jährige in Dortmund und besucht dort das Goethe-Gymnasium. Die Sportschule ermöglicht die Abstimmung der Stundenpläne, stellt bei Trainingslagern frei und bietet umfassende Unterstützungsmaßnahmen. Im Internat wohnt Baxheinrich mit vielen Trainingskollegen zusammen und kann bis zu zehn Einheiten pro Woche absolvieren. „Steffen hat sich gut eingelebt und die Verbesserung seiner Trainingsbedingungen macht sich im Wettkampf und den Trainingsleistungen bemerkbar. Er kommt auch menschlich sehr gut in der Gruppe an“, berichtete Ayadi. Der Wechsel zur LGO Dortmund ermöglicht ihm bei Meisterschaften mit starken Mannschaften zu starten. „Der Wechsel ist zwar für den LV Oelde ein großer Verlust, aber ich bin mir sicher, dass der Weg für Steffen richtig ist“, sagte Schalkamp.

Steffen BaxheinrichBye bye Steffen: (v.l.) bald ehemalige Heimtrainerin Elke Schalkamp, Steffen Baxheinrich und Bundestrainer Pierre Ayadi im Trainingslager in Italien in den letzten Herbstferien


Termine:

Jahresplan 2018 des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Winter)

Halbmarathon- und Hermannslauftraining 2018


18. Februar 2018
Sportlerehrung der Schüler
Um 15 Uhr in der Aula der Overbergschule (Marienstraße 13) - Infos

09. März 2018
Um 20:00 im Bürgerhaus in Oelde Bernhard-Raestrup-Platz 10 - Infos

7.-12. August 2018
Fahrt zur Leichtathletik EM in Berlin - Infos