(vas). Philipp Kaldewei (LV Oelde) nahm am Sonntag am Weihnachtslauf über zehn Kilometer in Lippereihe teil. Unter schwierigen Laufbedingungen wegen des aufgeweichten Bodens in der Senne- und Berglandschaft waren die 200 Teilnehmer gezwungen, Tempo rauszunehmen und sich eine neue Bestzeit aus dem Kopf zu schlagen. „Die Strecke bestand zu 80 Prozent aus Wasser, Sand und feinstem Morast“, berichtete der Stromberger. Auch der Veranstalter wies die Läufer vor dem Start ausdrücklich auf die schwierig, teilweise sogar grenzwertig zu laufende Strecke hin. „Da ich mir letztes Jahr schon fast den Fuß gebrochen habe, wollte ich nichts riskieren. Spaß macht der Lauf durch den Teuto aber immer“, erklärte Kaldewei, der wie die meisten rund zwei Minuten länger brauchte als in den Vorjahren. Mit seiner Zeit von 37:41 Minuten wurde er Gesamtvierter und gewann die M35.

Philipp KaldeweiStammgast in Lipperreihe: Philipp Kaldewei


Veranstaltungen

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Unterstützern.
Hier die Ergebnisse

8. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

12. Januar 2019:
36. Berg- und Crosslauf

16. März 2019:
40. Stromberger Burggrafenlauf

   Mai 2019:
18. Oelder Triathlon

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan 2018 des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer 2018)

7.-12. August 2018
Fahrt zur Leichtathletik EM in Berlin - Infos