(vas). Die Sieger des 26. Wibbeltlaufs in Vorhelm heißen Amanuel Desale (LG Ahlen, 35:09 Minuten) und Ines Günnewig (LV Oelde, 43:49 Minuten). Nach mehr als zehn Jahren kommt der Gewinner wieder aus Ahlen. Bis wenige Meter vor dem Ziel ging Philipp Kaldewei (LV Oelde) Desales Tempoverschärfung auf den letzten zwei der zehn Kilometer mit: „Die letzten zwei Kilometer waren sehr schnell. Dass ich das noch laufen kann!“, lachte Kaldewei. Desale, der selbst sein Training im Vorfeld reduzieren musste, hängte den Verfolger am Ende aber ab. Bei den Frauen setzte sich Ines Günnewig an die Spitze und ging als erste Frau auf die zweite Runde. Die als Favoritin gehandelte Katrin Walter (LG Hamm) erwischte einen nicht so guten Tag und musste auf der zweiten Runde abreißen lassen. Günnewig kam nach 43:49 Minuten an, ihr folgten Walter (45:50) und Franziska Freitag (LG Bamberg, 45:48). Auf den Plätzen vier und fünf platzierten sich Sarah Schalkamp (45:57) und Daniela Thiele (48:35, beide LV Oelde). Bei den Männern liefen Jonas Barwinski (LG Ahlen, 36:47) und Stefan Raulf (LV Oelde, 37:05) auf die Plätze drei und vier. Nachwuchsläufer und Triathlet Jannis Rohden (LG Ahlen) erzielte nach seinen Erfolgen bei der Winterlaufserie in Hamm auch in Vorhelm ein super Ergebnis. Mit 37:29 Minuten landete er auf Platz fünf. Ihm folgten Dennis Götze (Ski Club Beckum, 38:06) und Christian Huster (LV Oelde, 38:40).

Ines GünnewigAuf dem Weg zum Sieg: Ines Günnewig

Besonders mit den Wetterbedingungen zu kämpfen hatten die Läuferinnen und Läufer des Fünf-Kilometer-Laufs, da der Wind stark zunahm. Die Aussichten auf Bestzeiten, die bei dem flachen Rundkurs durch das Schäringer Feld und das Dorf normalerweise gut sind, schlugen sich die Teilnehmer aus dem Kopf. Die Teilnehmerzahlen waren trotz der schwierigen Bedingungen aber zur Freude der Verantwortlichen der LG Ahlen und TuS Westfalia Vorhelm gleichbleibend. Sieger über fünf Kilometer war Philip Slüter (LSF Münster) in 18:04 Minuten, der einen großen Vorsprung vor Tobias Rump aus Paderborn (19:19 Minuten) herauslaufen konnte. Gesamtdritter war Nils Wickern (LV Oelde), der mit 19:30 Minuten die Fahne für den Kreis Beckum hochhielt und die erste Frau Sarah Metz (VfB Salzkotten, 19:40 Minuten) noch auf Abstand halten konnte. Die nächsten Frauen kamen von der LG Ahlen: Theresa Hunkemöller (21:23) und Silke Diecksmeier (22:21) zeigten den anderen Läuferinnen die Hacken.

Startbild 5kmDer Start beim 5km Lauf


Veranstaltungen

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Unterstützern.
Hier die Ergebnisse

8. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

12. Januar 2019:
36. Berg- und Crosslauf

16. März 2019:
40. Stromberger Burggrafenlauf

   Mai 2019:
18. Oelder Triathlon

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan 2018 des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer 2018)

7.-12. August 2018
Fahrt zur Leichtathletik EM in Berlin - Infos