(vas). Der 47. Hermannslauf am letzten Sonntag im April verlangte den mehr als 7000 Läuferinnen und Läufern mit seiner anspruchsvollen 31,1 Kilometer langen Strecke vom Hermannsdenkmal bis zur Sparrenburg erneut alles ab. Die 515 Höhenmeter und 710 Meter im Gefälle verleihen dem Lauf durch den Teutoburger Wald sein berüchtigtes Profil. Angefeuert von hunderten begeisterten Zuschauern holte Elias Sansar dieses Jahr seinen zwölften Gesamtsieg und Hilde Aders ihren vierten Sieg in Folge.


Aus dem Kreis Beckum wagten über 40 Läuferinnen und Läufer den Start beim Hermannslauf. Weit vorne mit dabei war erneut Philipp Kaldewei (LV Oelde), der aufgrund zu weniger Trainingskilometer jedoch nicht an seine Leistungen aus den Vorjahren herankam. Mit seiner Zeit von 2:06:42 Stunden landete er bei seinem 13. Hermannslauf auf Platz 28 insgesamt und auf Platz zehn in der M35. „Ich habe mir den Lauf perfekt eingeteilt und hab wie jedes Jahr dieselben Leute eingesammelt. Die Strecke wird aber wegen dem groben Schotter, Wurzeln und Steinen jedes Mal schwieriger zu laufen“, berichtete Kaldewei. Vor ihm als 18. Der Gesamtwertung durch das Ziel an der Sparrenburg lief Wolfgang Freitag (Delbrück läuft/LV Oelde), der nur 2:02:52 Stunden benötigte. In der M50 wurde er Zweiter und erreichte mit seiner Mannschaft aus Delbrück den zweiten Platz. Kurz hintereinander erreichten danach Christian Huster (2:08:51 Stunden) und Markus Schuler (2:09:18 Stunden, beide LV Oelde) das Ziel, die sich beide souverän unter den Top 50 platzierten. Weitere Topzeiten liefen Helmut Karwinkel (2:16:40), Maximilian Worm (2:16:58) bei seinem ersten Hermannslauf, Jens Brodka (2:17:48, alle LV Oelde) sowie Dennis Götze (2:26:46, Ski Club Beckum). In der Mannschaftswertung der Männer holte das Team mit Kaldewei, Huster, Schuler, Karwinkel und Worm den vierten Platz von 250 Mannschaften. Schnellste Frau aus dem Kreis war Hilla Oldenburger vom Delta Lauftreff Ahlen, die gerade noch unter der Drei-Stunden-Marke blieb und nach 2:59:46 Stunden als 15. der W50 durchs Ziel lief. Kurz darauf folgte Sandra Dierkes (LV Oelde) mit 3:02:43 Stunden bei ihrem dritten Hermannslauf. Die erfahrenen Langstreckenläuferinnen Hala Sahli (3:12:37, LG Oelde/Wadersloh) und Ute Dahlmeier (3:08:04, Ski Club Beckum) präsentierten sich ebenfalls in Topform.

Philipp KaldeweiPlatz 28 in Bielefeld: Phillipp Kaldewei


Veranstaltungen

26. Mai 2018:
17. Oelder Triathlon
Nachmeldungen sind am Wettkampftag noch beim Schüler- und Jugend-Start möglich

9. Juni 2018:
21. Oelder Sparkassen-Citylauf
Anmeldung ist geöffnet

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf
Anmeldung ist geöffnet

8. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

12. Januar 2019:
36. Berg- und Crosslauf

16. März 2019:
40. Stromberger Burggrafenlauf

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan 2018 des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer 2018)

7.-12. August 2018
Fahrt zur Leichtathletik EM in Berlin - Infos