Die Urkunden für den 14. Werfertag 2020 stehen 2-3 Tage nach der Veranstaltung an dieser Stelle zum Download bereit

10.00

Kugel
U14 und U16 (w+m)

Diskus

M50 +

Speer

WU18, WU20 + W bis W80

Stab

Alle Klassen

Anfangshöhe 1,60 m

11.30

Kugel

MU18, MU20

M bis M45

Diskus

U14 und U16

Speer

M50 +

 

13.00

Kugel

WU18, WU20

W bis W80

Diskus

MU18, MU20

M bis M45

Speer

U14 (w + m)

Stab

Alle Klassen

Anfangshöhe 2,50 m

14:15    

Speer

U16 (w + m)

 

 

14.30

Kugel

M50 +

Diskus

WU18, WU20

W bis W80

Speer

MU18, MU20

M bis M45

 

16.00

Hammer

Alle Altersklassen

     

 

PDF-Download

 

14. LVO Werfertag

mit Stabhochsprung

26. September 2020

Ausrichter:  

Leichtathletikverein Oelde e.V. 

Ort:  

Jahnstadion, 59302 Oelde,

Kreuzstraße 22 

Altersklassen

M/WJU14, M/WJU16, M/WU18, M/WU20, M/W, M/W -80

Disziplinen:  

Kugel, Diskus, Hammer, Speer, Stabhochsprung

Startgeld:
(pro Disziplin)  

Schüler/Jugendliche 4,00 €

Erwachsene 5,00 €

Bitte überweisen Sie das Startgeld vorab unter Angabe des Teilnehmernamens und des Vereins auf das Konto des Leichtathletikverein Oelde

IBAN: DE60 4005 0150 0042 5917 76

BIC: WELA DED1 MST (Sparkasse Münsterland Ost)

Meldungen:  

online: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

bis zum 19. September 2020

Bei der Meldung zum Stabhochsprung ist die Anfangshöhe anzugeben

Je Disziplin und Altersklasse wird nur eine begrenzte Anzahl von Meldungen angenommen, so dass sich maximal 10 Athleten an der jeweiligen Wettkampfstätte aufhalten.

Die Berücksichtigung erfolgt nach Eingang der Meldungen.

Das Startgeld ist bis zum 23. September auf das Konto des Leichtathletikvereins Oelde zu überweisen.

Auskunft:  

Holger Schramm

Tel.: 0176-39425930
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Nachmeldung:  

Es werden keine Nachmeldungen angenommen.  

Auszeichnungen:  

Es wird keine Siegerehrung durchgeführt. 

Die Urkunden können wenige Tage nach der Veranstaltung von der Homepage des LV Oelde (www.lv-oelde.de) heruntergeladen werden

Ergebnisse:

www.lv-oelde.de

Haftung:

Der Veranstalter und Ausrichter übernimmt keine Haftung für Unfälle, Diebstähle sonstige Schadensfälle. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr.  

 

Die Vorgaben aus dem Hygienekonzept für diese Veranstaltung sind einzuhalten. Den Anweisungen der Kampfrichter und Helfer ist Folge zu leisten.

Der COVID 19-Fragebogen ist tagesaktuell ausgefüllt und unterschrieben zur Veranstaltung mitzubringen. Er wird auf der Homepage zum Download zur Verfügung gestellt.

Zuschauer sind aufgrund der COVID-19 Pandemie nicht zugelassen!

Datenschutz:

Mit der Abgabe einer Meldung erklärt der Verein, dass er und die gemeldeten Teilnehmer mit der Speicherung der personenbezogenen Daten einverstanden sind und auch damit, dass die Wettkampfdaten mit Meldelisten, Wettkampfprotokollen und Ergebnislisten auch auf elektronischem Wege, veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung erfolgt auf den Internetseiten www.ladv.dewww.flvw.dewww.flvwdialog.de, auf der Internetseite des Deutschen Leichtathletik-Verbandes e.V. (DLV) www.leichtathletik.de sowie im Seltec-Leichtathletik-Ergebnisportal www.laportal.net. Weiterhin erfolgt die Veröffentlichung auf der Seite des Time Team Jung und dem Internetangebot des LV Oelde e.V.. Weiter erfolgt eine elektronische Übermittlung zum DLVnet des Deutschen Leichtathletik-Verbandes e.V. (DLV) mit dem Ziel der Erstellung der Deutschen Bestenliste, sowie der Bestenlisten auf Vereins-, Kreis- und Landesverbands-Ebene. Zusätzlich erklärt der Teilnehmer mit Abgabe der Meldung, dass die in der Anmeldung genannten Daten sowie im Rahmen der Veranstaltung erstellte Fotos, Filmaufnahmen oder fotomechanische Vervielfältigungen ohne Vergütungsansprüche des jeweiligen Teilnehmers vom Veranstalter und Dritten wie Medien und Sponsoren genutzt werden dürfen.

Mit seiner Anmeldung erlaubt der/die Teilnehmer/in dem Veranstalter/Ausrichter seinen Namen, Altersklasse, Geburtsjahr, Verein und seine Ergebnisse sowie evtl. erstellte Fotos und Filme im Internet, der Presse oder auf Ausschreibungsflyern kostenlos zu veröffentlichen.

 

Zeitplan:

10.00

Kugel

U14 bis U18

Diskus

M50 +

Speer

WU20 + W bis W80

Stab

Alle Klassen

Anfangshöhe 1,60 m

11.30

Kugel

MU20

M bis M45

Diskus

U14 bis U18

Speer

M50 +

 

13.00

Kugel

WU20

W bis W80

Diskus

MU20

M bis M45

Speer

U14 bis U18

Stab

Alle Klassen

Anfangshöhe 2,50 m

14.30

Kugel

M50 +

Diskus

WU20

W bis W80

Speer

MU20

M bis M45

 

16.00

Hammer

U14 bis M/W Hauptklasse

     

17.30

Hammer

M/W30 +

     

 

Download der Ausschreibung und des Zeitplans

 

Für jeden Teilnehmer, Betreuer und Trainer ist das Ausfüllen des Covid-19 Fagebogens verpflichtend. Der Fragebogen ist ausgefüllt und unterschrieben zur Veranstaltung mitzubringen. Er dient im Infektionsfall der Kontaktnachverfolgung. Ausgefüllte Fragebögen werden vier Wochen aufbewahrt und anschließend vernichtet.

Download des Covid-19 Fragebogens

Ausgangsbasis

Bei der Leichtathletik handelt es sich typischerweise um einen kontaktfreien Sport. Dies gilt insbesondere für die Wurf- und Sprungdisziplinen, die beim Oelder Werfertag angeboten werden.

Allgemeine Grundsätze

Die Vorgaben der Coronaschutzverordnung NRW u. a. zur Gesamtzahl von Personen innerhalb größerer Gruppen, den Mindestabständen und zur Nutzung von einer Mund-Nasen-Bedeckung sind einzuhalten. Die Verhaltensregeln des Robert-Koch-Instituts sind von allen Beteiligten zu beachten.

Dies gilt vor allem, für folgende Punkte:

  • Einhaltung von Mindestabständen,

  • Befolgung der Hygieneregeln für Husten, Niesen und das Händewaschen,

  • Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung, soweit vorgeschrieben,

  • Beim Vorhandensein von typischen COVID-19 Symptomen ist eine Teilnahme ausgeschlossen.

Auf dem gesamten Gelände, insbesondere am Eingang werden Hinweisschilder zum allgemeinen Verhalten angebracht. Im gesamten Stadion besteht die Verpflichtung eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wenn ein Mindestabstand von 2 Metern nicht eingehalten werden kann. Eine Ausnahme besteht nur bei der Ausübung des Wettkampfs selbst.

Die Wettkampfunterlagen sollen nach Möglichkeit nur vereinsweise und durch einen Vertreter abgeholt werden. Ansammlungen sind zu vermeiden und die Mindestabstände einzuhalten. Nachmeldungen sind nicht möglich. Fällt ein Athlet aus, wird der Startplatz nicht nachbesetzt.

Das vorliegende Hygienekonzept ist Bestandteil der Ausschreibung und ist von allen Teilnehmern, Kampfrichtern und dem Organisationspersonal einzuhalten.Die Teilnehmer müssen für eigene Mund-Nasen-Bedeckungen und Handdesinfektionsmittel sorgen. Kampfrichtern und Organisationspersonal werden Handdesinfektionsmittel und Mund-Nase-Masken zur Verfügung gestellt. An zentralen Orten (z. B. Wettkampfbüro) werden Desinfektionsmittel bereitgestellt.

Es erfolgt eine umfassende Dokumentation, wer die Wettkampfstätte betritt. Die Personendaten werden bei der Anmeldung der Athleten (Name, Vorname, Verein, Jahrgang, Disziplin(en)) erfasst, die jeder Verein vorab zu übermitteln hat. Diese Listen mit Angabe von Ort und Zeit werden 4 Wochen aufbewahrt. Die Vereine müssen sicherstellen, dass die erforderlichen Einverständniserklärungen der Athleten, Trainer, Betreuer etc. eingeholt werden und bestätigen dies gegenüber dem Veranstalter

Alle Teilnehmer, Kampfrichter und das Organisationspersonal müssen den SARS COV 2-Fragbogen zur einfachen Kontaktverfolgung ausgefüllt zur Veranstaltung mitbringen und im Wettkampfbüro abgeben. Dieser wird 4 Wochen aufbewahrt und danach vernichtet.

Zutritt zu den Wettkampfstätten ist nur Personen erlaubt, deren Wettkampf ansteht, sowie dem Organisationspersonal (Organisation, Kampfrichter, Helfer, Ordner).

Zuschauer sind nicht zugelassen.

Umkleiden können nicht genutzt werden. Die Athleten sollen in Sportkleidung anreisen.

Aufwärmen
Beim Aufwärmen (Einlaufen, Dehnen, etc.) in Gruppen ist der Mindestabstand zu beachten.

Verstöße werden geahndet und führen zum Verweis von der Sportstätte und Ausschluss vom Wettkampf. Alle Teilnehmer haben das Stadion nach ihrem Wettkampf einschließlich etwaigem Umziehen umgehend zu verlassen.Das gesamte Hygienekonzept zielt darauf ab, die Anzahl der Teilnehmer und Zuschauer im Stadion auf das zulässige Mindestmaß zu reduzieren, die Kontaktgruppen zu dokumentieren und nachvollziehbar zu halten.

Spezielle Grundsätze

Kugelstoßen

Kugeln werden vom Veranstalter gestellt, es besteht ebenfalls die Möglichkeit, dass Athleten ihre Kugeln selber mitbringen. Jeder Athlet benutzt bei jedem Versuch die gleiche Kugel. Nach jedem Stoß werden die Kugeln von Helfern mit einer Harke aus dem Wurfsektor gezogen. Der Athlet hat die Kugel dann wieder an sich zu nehmen. Die Kugeln werden nach dem Wettkampf desinfiziert.

Abstände in der Wartezone sind einzuhalten

Hammerwurf / Diskuswurf / Speerwurf

Beim Hammerwurf / Diskuswurf / Speerwurf bringt jeder Teilnehmer sein Wurfgerät mit. Nach jedem Wurf wird das Wurfgerät von einem Helfer aus dem Wurfsektor gebracht und vor Übergabe an den Athleten desinfiziert.

Abstände in der Wartezone sind einzuhalten

Stabhochsprung

Beim Stabhochsprung sind die Mindestabstände in der Wartezone einzuhalten. Markierungen werden eingerichtet Jeder Athlet bringt seinen eigenen Stab mit

Dowloadversion des Hygienekonzeptes