Tristar Logo klein

Der Oelder Triathlon wird jedes Jahr im Mai bzw. Juni im 4-Jahreszeiten-Park in Oelde von des Tri-Stars des LV Oelde veranstaltet.

Sämtliche Informationen zum Oelder Triathlon, zur Anmeldung und zu den Ergebnissen befinden sich auf der Homepage des Oelder Triathlons:

Informationen und Anmeldung zum Oelder Triathlon

Weitere Informationen zu den Tri-Stars, zu den Ansprechpartnern und zu Trainingszeiten befinden sich auf der eigenen Homepage der Tri-Stars:

Homepage der Tri-Stars im LV Oelde


   

 

(vas). Auch bei den SchülerInnen und Jugendlichen zeigten die Nachwuchstalente ihr Können in den drei Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Traditionell machten die drei Schülerstarts am Veranstaltungstag den Anfang, gefolgt von der Jugenddistanz. Die schnellste Schwimm- und auch Laufzeit lieferte der Sieger Fynn Landwehrjohann (LV TriStar Oelde) mit 1:55 und 3:53 Minuten für die 50 Meter Schwimmen und 1,3 Kilometer Laufen. Mit einer Gesamtzeit von 10:28 Minuten war er am Ende fast eine Minute vor der Konkurrenz. Die Plätze zwei und drei sicherten sich die zwei LV Oelder Ben Althoff (11:17) und Aaron Heidenreich (11:37). Auch die besten Mädchen kommen aus Oelde: Juline Jadzinski (LV Oelde) bewies ihre Vielseitigkeit mit einer Zeit von 12:29 Minuten und sicherte sich Platz eins. „Ich wollte erstes Mädchen werden und das habe ich geschafft!“, freute sie sich. Tabea Lohmann und Hanna Heidenreich (beide LV Oelde) folgten auf den Plätzen vier und fünf. Heidenreich gewann zudem die Wertung der Schülerinnen B.
Die Schülerstarts waren zudem geprägt von mehr als 40 TriathlondebütantInnen von der Gesamtschule Ennigerloh-Neubeckum, die zur Erleichterung von Lehrerin Elke Schalkamp alle heile im Ziel ankamen. „Entscheidend ist aber nicht die Zeit oder Platzierung, sondern der Spaß an der Sache“, erklärte Schalkamp.
Ungeschlagen über die Jugendstrecke von 200 Meter Schwimmen, fünf Kilometer Radfahren und zwei Kilometer laufen war am Samstag Leif Erik Bleisch (Tri-Team Gütersloh) in genau 19:00 Minuten, der besonders auf dem Rad (8:13 Minuten) und beim Laufen (6:39 Minuten) zu überzeugen wusste und die Konkurrenz weit auf Abstand hielt. Zweiter insgesamt und Sieger der Jugend B wurde Henning Albert (LV TriStar Oelde) bei seinem ersten Start in Oelde mit 22:00 Minuten. Nur sechs Sekunden später erreichte bereits Vereinskollegin Corinna Wunder als erstes Mädchen und Gesamtvierte das Ziel auf der Parkwiese. Mit einer starken Schwimmzeit von 4:18 Minuten wechselte sie als eine der ersten aufs Rad und zeigte der Konkurrenz auch beim Laufen (7:14 Minuten) die Hacken. Vorjahressiegerin Laura Karwinkel (LV TriStar Oelde) siegte in der Jugend A mit 23:15 Minuten. Nach einer sehr guten Leistung auf dem Rad musste sie die Konkurrenz beim Laufen jedoch ziehen lassen. Tolle Gesamtleistungen zeigten auch Jonas Bökamp und Lucas Schwab (beide LV Oelde) mit 22:38 und 23:04 Minuten. 

 Corinna WunderSiegerin im Jugendstart Corinna Wunder (LV TriStar Oelde) nach dem Schwimmen

Fynn LandwehrjohannSieger bei den Schülern: Fynn Landwehrjohann (LV TriStar Oelde)

(vas). Bei den Staffeln retteten drei Oelder Topläufer in der letzten Disziplin zum ersten Mal seit Jahren wieder alle drei Treppchenplätze für Oelder Teams. Mit „Peedy Go“ waren wieder die Zweitplatzierten aus dem Vorjahr am Start, jedoch mit einem anderen Schlussläufer. Die heimischen Staffeln „Tri Team Stromberg“ mit Svenja Muth, Christoph Horsthemke und Axel Grünebaum, „Die Renntiere“ mit Jasmin Kalivoda und den Oelder Triathleten Justin Karwinkel und Helmut Karwinkel und auch „Die Stromberger“ bestehend aus Luisa Janich, Dominic Frerich und Philipp Kaldewei, die seit Jahren als Staffel am Start sind, waren aber auch in allen Disziplinen aussichtsreich aufgestellt. Als eine der ersten aus dem Wasser kam nach 7:51 Minuten Svenja Muth (Tri Team Stromberg), die an Horsthemke übergab, doch Rainer Schleicher (Peedy Go) kennt die Oelder Radstrecke bereits so gut, dass er mit 29:55 Minuten alle einholte und Teamkollege Peter Leifer zum Laufen schickte. Kurz darauf konnte auch Axel Grünebaum (Tri Team Stromberg) loslaufen, gefolgt von Helmut Karwinkel (Die Renntiere). Topläufer Philipp Kaldewei (Die Stromberger) startete mit einem Abstand von fast fünf Minuten auf den führenden Leifer. Mit zwei der besten Laufleistungen des Tages kam erst Karwinkel (18:22 Minuten) und dann Kaldewei (17:31 Minuten) immer mehr heran und überholten Leifer und die anderen Staffelläufer, sodass Karwinkel ungefährdet dem Sieg mit einer Gesamtzeit von 1:00:40 Stunde entgegenlief. „Ich wusste, dass wir gut sind, aber damit hatte ich nicht gerechnet!“, sagte Karwinkel im Ziel. Grünebaum (Tri Team Stromberg) rettete Rang zwei für sein Team in 1:01:34 Stunde ganz knapp vor Kaldewei von „Die Stromberger“ in 1:01:37 Stunde. Am Ende standen somit drei Staffeln mit Oelder Beteiligung auf dem Siegerpodest.

 Die RenntiereDie siegreichen "Renntiere" (v.l.) Helmut Karwinkel, Jasmin Kalivoda, Justin Karwinkel

Siegerehrung der StaffelnPlätze 1-3 der Staffeln bei der Siegerehrung: (v.l.) Dominic Frerich und Luisa Janich von "Die Stromberger" (hier fehlt Philipp Kaldewei), Jasmin Kalivoda und Justin Karwinkel von "Die Renntiere" (hier fehlt Helmut Karwinkel), Christoph Horsthemke und Svenja Muth von "Tri Team Stromberg" (hier fehlt Axel Grünebaum)

(vas). Der 16. Oelder Triathlon am Samstag mit 520 TeilnehmerInnen war wieder ein voller Erfolg für die SportlerInnen und den ausrichtenden Verein TriStar Oelde. Das Feiertagswochenende sorgte zwar für leicht rückgängige Teilnehmerzahlen, doch das sommerliche Wetter lockte viele Zuschauer in den Park und sorgte für super Bedingungen für die Sportler. Auch Bürgermeister Karl-Friedrich Knop bestätigte: „Der Wettergott meint es immer gut mit dem Oelder Triathlon!“
Sieger auf der Volksdistanz wurde Patrick Dirksmeier (Tri Finish) in 54:15 Minuten, gefolgt von Jannis Stefan (LV TriStar Oelde) in 57:13 Minuten und Tim Zudrop (TRISPEED Marienfeld). Erste Frau war Ilona Pfeiffer (Tri-Team Dissen) in 1:05:19 Stunde, nur eine Sekunde vor Sabine Dettmar (1:05:20 Stunde, SV Blau Weiß Bochum).
Mit einer starken Gruppe am Start war in diesem Jahr der ASC Ahlen. Sowohl bei den Männern, als auch bei den Frauen gingen viele vordere Platzierungen an die Ahlener, die bei der Siegerehrung ordentlich für Stimmung sorgten. So landete Marc Dahmen (ASC Ahlen) auf Platz sieben der Gesamtwertung in 1:01:49 Stunde und auch seine Vereinskollegen Oliver Diecksmeier (1:03:15), Jannis Rohden (1:04:25) und Sebastian Schröer (1:04:51) zeigten gute Leistungen. Bei den Frauen sicherten sich Carina Huhn (1:09:34) und Janin Knospe (1:09:46) mit tollen Leistungen auf der leicht windigen Radstrecke Richtung Stromberg die Plätze sieben und acht. Silke Diecksmeier (alle ASC Ahlen, 1:10:33) wusste besonders beim Laufen zu überzeugen.
Der ausrichtende Verein TriStar Oelde, Abteilung vom LV Oelde, freute sich über den gelungenen Tag mit der „Triathlonfamilie“ mit bekannten und neuen Gesichtern aus ganz NRW, Spitzenleistungen und ganz viel Spaß am Sport.

Start des letzten und stärksten StarterfeldesStart des letzten und stärksten Starterfeldes beim Oelder Triathlon

 

(vas). Pünktlich zum 16. Oelder Triathlon kommt der Sommer nach Oelde: bei Temperaturen nahe den 30 Grad und strahlendem Sonnenschein starteten 520 AthletInnen erfolgreich im Dreikampf aus Schwimmen, Radfahren und Laufen im Vier-Jahreszeiten-Park. Favoriten auf der Volksdistanz von 500 Metern Schwimmen, 20 Kilometern Radfahren und fünf Kilometern laufen konnten im Vorfeld nicht so einfach ausgemacht werden. Mit Patrick Dirksmeier (Tri Finish) wechselte jedoch ein aussichtsreicher Topsportler mit Lokalmatador und Zweitplatzierten aus dem Vorjahr gemeinsam mit Jannis Stefan (LV TriStar Oelde) nach einer Schwimmzeit von 7:32 und 7:30 Minuten gemeinsam auf die Radstrecke. Nach nur 29:06 Minuten kam Dirksmeier bereits wieder in der Wechselzone an, ging mit flottem Tempo auf die Laufstrecke und befand sich damit im Bereich des Streckenrekords von 2013. Am Ende war es wohl nur etwas Pech, dass ihm mit 54:14 Minuten nur Sekunden fehlten. „Auf dem Rad hatte ich Probleme mit der Kette und dann habe ich mich beim Laufen auch noch verlaufen!“, erklärte Dirksmeier im Ziel. Jannis Stefan zeigte sich als glücklicher Zweiter mit seiner Zeit von 57:13 Minuten: „Ich bin am Anfang etwas zu sportlich angegangen und musste ihn dann auf der Radstrecke ziehen lassen.“ Dritter wurde Tim Zudrop (TRISPEED Marienfeld) in 57:54 Minuten.
Bei den Frauen kam es in den zwei Frauenstarts zu einer Sekundenentscheidung. Sabine Dettmar (SV Blau Weiß Bochum), Zweite von 2016, legte mit 1:05:20 Stunde sehr gut vor und legte den Grundstein für ihre Topzeit besonders beim Schwimmen (8:24 Minuten) und Radfahren (34:15 Minuten), doch auch im zweiten reinen Frauenstart waren starke Sportlerinnen unterwegs. Dort konnte sich die erfahrene Ilona Pfeiffer (Tri-Team Dissen) mehr und mehr absetzen und kam dank ihrer beeindruckenden Laufzeit von 20:49 Minuten genau eine Sekunde früher im Ziel an als Dettmar, die damit zum fünften Mal Rang zwei belegt.
Weitere Informationen unter www.volkstriathlon.de und Ergebnisse unter www.ttjung.net.

Triathlon 2017: SpietzenduoKampf um die Spitze: Patrick Dirksmeier (schwarzer Anzug, vorn) und Jannis Stefan (roter Anzug, dahinter) auf dem Weg vom Schwimmen in die Wechselzone

Veranstaltungen

13. Januar 2018:
35. Berg- und Crosslauf
Anmeldung ist geöffnet

17. März 2018:
39. Stromberger Burggrafenlauf

26. Mai 2018:
17. Oelder Triathlon

9. Juni 2018:
21. Oelder Sparkassen-Citylauf

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf

9. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Winter)

15. Dezember 2017
Wanderung zum Weihnachtsmarkt Stromberg.
Start um 18:00 Uhr ab Hallenbad Oelde. Rückkehr ca. 23:00 Uhr.
Bitte eine Leuchtweste mit Taschenlampe mitnehmen.
Anmeldungen bitte bei Steffen Freund bzw. in die Doodle-Liste eintragen.
https://dudle.inf.tu-dresden.de/lv-oelde_Lauftreff/

31. Dezember 2017
Silvesterlauf am Parkplatz Geisterholz.
Weitere Infos ...


03. Februar 2018
Sportlerehrung der Jugend und der Erwachsenen.
Weitere Infos folgen

 

 

oelder Triathlon2

oelder Triathlon1

oelder Triathlon3

oelder Triathlon4