(vas). Am Samstag nahmen Miriam Erdhütter und Thomas Antusch (beide LV Oelde) an der Bahneröffnung in Porta Westfalica-Nammen teil. Insgesamt gingen fast 150 LeichtathletInnen bei besten Wetterbedingungen dort in den verschiedenen Disziplinen an den Start. Zwei neue Vereinsrekorde für den LV Oelde und gleichzeitig neue persönliche Bestleistungen stellte Thomas Antusch auf. Beim Diskuswerfen kam er auf 31,44 Meter und steigerte sich somit um mehr als einen Meter innerhalb weniger Wochen. Im Kugelstoßen erreichte er 8,68 Meter. Seine Vereinskollegin Miriam Erdhütter ging in gleich drei Disziplinen an den Start. Im Hammerwurf warf sie direkt im ersten Versuch sehr gute 36,15 Meter und kam nah an ihre Bestleistung heran. Beim Diskuswurf lief es mit einer Weite von 30,94 Metern ähnlich gut: „Der Diskus flog zwar technisch nicht so gut, aber doch recht weit“, sagte Erdhütter. Im Kugelstoßen hatte sie auf mehr gehofft, hier landete die Kugel bei 9,17 Metern.

Thomas Antusch und Miriam ErdhütterBestlesitungen und gute Platzierungen in Porta Westfalica: Thomas Antusch und Miriam Erdhütter

(vas). Am Samstag ging es für den Laufnachwuchs des LV Oelde in den frühen Morgenstunden zu den NRW-Langstreckenmeisterschaften in Neuss. In diesem Jahr hatten sich die Verbände dazu entschieden, die Meisterschaften nicht nur als Westfälische Meisterschaften des FLVW auszutragen, sondern gemeinsam mit dem Verband Nordrhein eine gemeinsame NRW-Meisterschaften durchzuführen. Dies bedeutet größere und stärker besetzte Starterfelder. Zeitweise standen bis zu 28 Athleten an der Startlinie, was zu einem großen Gerangel in den Startphasen führte. „Zum Glück ging alles ohne Sturz“, sagte Trainerin Elke Schalkamp erleichtert.
Ein super Rennen erwischte Corinna Wunder über die 3000 Meter in der W15. Vorne eilten sofort drei Läuferinnen weg, wodurch sich das Feld schnell auseinanderzog. 2000 Meter lang lief sie das Tempo im Mittelfeld mit, bevor sie auf den letzten 1000 Metern kontinuierlich beschleunigen konnte und sich so Platz vier in 11:39 Minuten sicherte. Auch Vereinskollege Henning Albert konnte über die 2000 Meter der M14 lange gut vorne mitlaufen. Dem Neuzugang fehlte aber noch die Routine, sich durch die permanenten Tempowechsel nicht irritieren zu lassen. In 7:00 Minuten blieb er etwas über seiner Bestzeit und landete auf Rang zwölf. Kurz dahinter kam Lucas Schwab auf Rang 15. In der M15 erstmals über die 3000 Meter am Start waren Nils Wickern und Max Weinekötter. Wickern lief mutig vorne mit, konnte aber die letzte Tempoverschärfung nicht mitgehen. Mit 10:38 Minuten erlief er sich aber eine tolle Zeit und landete auf Rang 14. Weinekötter fehlte nach dem vielen Trainingsausfall im Winter noch etwas an Tempo, aber 11:08 Minuten bedeuteten Platz 21. Erstmals auf NRW-Ebene im Einsatz war Lucy Krefeld, die sich im Vergleich zum Langstreckenmeeting in Oelde steigern konnte. Ihre 7:46 Minuten über die 2000 Meter der W14 brachten Rang 17. „Nach dem harten Training in den Osterferien waren die Langstreckenmeisterschaften für uns eine Zwischenstation, mit der ich sehr zufrieden bin. Unser Fokus liegt für den Rest der Saison aber bei den 800 Metern“, sagte Trainerin Elke Schalkamp.

NRW-LangstreckenmeisterschaftenFür den LVO in Neuss am Start (v.l.): Henning Albert, Nils Wickern, Lucy Krefeld, Lucas Schwab, Corinna Wunder, Max Weinekötter

(vas). Beim 34. Volkslauf „Rund um den Allwetterzoo“ in Münster gingen insgesamt 840 LäuferInnen an den Start, um dort den Halbmarathon, die zehn oder fünf Kilometer zu absolvieren. Sieger über die zehn Kilometer wurde Amanuel Desale (LG Ahlen) mit einer Topzeit von 34:40 Minuten. Er lief ein perfekt taktiertes Rennen und konnte mehr als eine Minute Vorsprung zur Konkurrenz aufbauen. Auch Jens Brodka (LV Oelde) absolvierte die zehn Kilometer und erreichte nach 38:27 Minuten das Ziel, womit er die M35 gewinnen konnte. Zweiter der M55 wurde dagegen Werner Rothfeld (LG Oelde/Wadersloh), der für die Strecke 44:38 Minuten benötigte. Für den Halbmarathon entschied sich Laszlo Schürbüscher (SG Rote Erde Beckum). Der 21-Jährige erreichte nach 1:26:39 Stunde das Ziel und wurde damit nicht nur insgesamt Zwölfter, sondern auch Vierter der M20. Eine neue persönliche Bestzeit erzielte Joachim Freitag (LV Oelde) über die Halbmarathondistanz. Nach 1:36:40 Stunde beendete er als Achter der M45 das Rennen. Die kürzeste Strecke von fünf Kilometern wählte der Triathlet Jannis Stefan (LV Oelde/TriStar Oelde), der mit einer tollen Zeit von 17:25 Minuten als Gesamtdritter über die Ziellinie lief. Zudem konnte er souverän die Altersklasse U20 für sich entscheiden.

Jannis StefanGesamt-Dritter und Sieger in der M20 über 5km: Jannis Stefan (LV Oelde)

Amanuel DesaleSieger über 10km: Amanuel Desale (LG Ahlen) in 34:40 Minuten

(vas). Die Osterferien nutzte der Laufnachwuchs des LV Oelde für eine umfassende Wettkampfvorbereitung. Anstatt aber wie in den vergangenen Jahren in ein Trainingslager an der Nordsee oder nach Italien zu fahren, beschloss das Trainerteam um Elke und Sarah Schalkamp, in diesem Jahr in Oelde zu bleiben und zwei Trainingscamps anzubieten. So wurde fünf Tage vor Ostern und fünf Tage nach Ostern intensiv trainiert. Insgesamt wurden dabei 14 Laufeinheiten absolviert und das Ganze durch anschließendes Schwimmen im Oelder Hallenbad abgerundet. „Bei einem Trainingscamp liegt der Vorteil darin, dass die Kinder zuhause schlafen und in der Regel ausgeruhter zum Training kommen, als dies bei einem auswärtigen Trainingslager der Fall ist. Zudem können auch jüngere Sportler mittrainieren und schon mal Trainingslagerluft schnuppern. Was natürlich etwas fehlt ist das typische Trainingslagerfeeling“, berichtete Elke Schalkamp. Die mehr als 40 teilnehmenden Kinder im Alter von zehn bis siebzehn Jahren bekamen ihrem Alter entsprechende Trainingspläne, bei denen natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kam. Lange Läufe im Benningloh, kurze Sprints im Stadion, Technik, Kraft und Beweglichkeit wurden zum Teil sogar zweimal am Tag geschult. Hinzu kamen für die jüngeren Teilnehmer viele kleine Spielformen. Die meisten Laufkilometer absolvierten Lucas Schwab mit 125 und Leonel Nhanombe mit 115 Kilometern, aber auch Juline Jadzinski und Alina Thiel verpassten keine Einheit und sind nun genauso wie ihre Mitstreiter gut für die Sommersaison gerüstet.

Trainingscamp des LV Oelde Oelder Trainingscamp: die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen der ersten Osterwoche (Trainerin Elke Schalkamp zweite Reihe von oben ganz rechts).

(vas). Nur noch wenige Wochen verbleiben bis zum ersten Startschuss des 20. Int. Oelder Sparkassen-Citylaufs am 10. Juni 2017 und die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Am Veranstaltungstag lockt auf dem Marktplatz im Herzen von Oelde neben den verschiedenen Laufstrecken, bei denen für jeden etwas dabei ist, auch wieder ein attraktives Rahmenprogramm für Publikum und Sportler. „Wir feiern in diesem Jahr ein kleines Jubiläum; denn der Sparkassen-Citylauf wird bereits zum 20. Mal ausgetragen“, erklärt der Hauptorganisator Egon Jürgenschellert stolz. „Dass daraus ein Ereignis geworden ist, das große Aufmerksamkeit im In- und Ausland erweckt hat, ist auch den treuen Sponsoren zu verdanken.“
Eröffnet wird die Jubiläumsausgabe um 15.15 Uhr vom ehemaligen ZDF-Sportmoderator Wolf-Dieter Poschmann und um 16.00 Uhr erfolgt der erste Startschuss des Tages, bei dem die Bambinis auf den 750 Meter langen Rundkurs durch die Innenstadt gehen. Anschließend folgen im Zehn-Minuten-Takt die fünf Schülerinnen-und-Schülerläufe für Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 16 Jahren.
Um 17.15 Uhr startet dann der 5-km-BKK·VBU-Jedefrau- und Jedermannlauf, in den auch der Firmenlauf integriert ist. Die BKK·VBU ist seit Jahren ein fester Partner des Citylauf-Teams und freut sich, die Veranstaltung und den Gesundheitssport unterstützen zu können. Danach gehen die LäuferInnen der doppelten Distanz beim 10-km-Sport-Diekemper-Haupt- und Straßenlauf an den Start und absolvieren vier Runden. Das Team vom Sporthaus Diekemper um Karina Diekemper ist seit der Premierenveranstaltung sportlicher Unterstützer des Sparkassen-Citylaufs.

Weiterlesen: Oelder Sparkassen Citylauf: Die heiße Phase der Vorbereitung beginnt

(vas). Beim 71. Paderborner Osterlauf, einem der ältesten Volksläufe Deutschlands mit fast 12.000 TeilnehmerInnen, gingen auch drei Läufer aus den Reihen des LV Oelde an den Start. Den Halbmarathon absolvierte Martin Peitzmann (LV Oelde) in 1:38:28 Stunde. Über die zehn Kilometer waren seine Vereinskollegen Steffen Baxheinrich und Daniel Hellmann unterwegs. Baxheinrich wurde in zufriedenstellenden 33:40 Minuten Dritter in der U20. Der Osterlauf in Paderborn war die zweite Station des neu ausgeschriebenen Nachwuchsläufercups des DLV, sodass die Konkurrenz sehr stark besetzt war. Der Mittelstreckler Baxheinrich nutzte den Lauf als letzten Testlauf vor dem Trainingslager in Portugal. „Es hätte eigentlich schneller gehen sollen", sagte Baxheinrich nicht ganz zufrieden im Ziel: „Zwar lief es gleichmäßig, aber der böige Wind machte mir etwas zu schaffen“. Hellmann erreichte mit einer Punktlandung nach 40:00 Minuten das Ziel. 

Steffen BaxheinrichDritter der U20 in Paderborn: Steffen Baxheinrich

(vas). Beim 49. Volkslauf in Harsewinkel gingen am Sonntag mehr als 500 Aktive aus der Umgebung auf den verschiedenen Strecken bei sonnigem Frühlingswetter an den Start. Darunter waren auch mehr als 70 Laufanfänger und Laufbegleiter der Aktion „Fit für 2017“ vom LV Oelde, die die Fünf-Kilometer-Strecke als ersten Testlauf für den finalen Start beim Sparkassen-Citylauf über zehn Kilometer nutzten. Die AktionsteilnehmerInnen sorgten dafür, dass der Fünf-Kilometer-Lauf an diesem Tag mit 163 LäuferInnen mit Abstand der teilnehmerstärkste war. „Für viele war das der erste richtige Lauf mit Startnummer und Zeit. Es war ein tolles Erlebnis und wir haben alle ins Ziel bekommen“, sagte Aktionsleiter Achim Hakenholt. Schnellster der Gruppe war Michael Motzki (LV Oelde – Fit für 2017) mit 23:46 Minuten, der damit Zweiter der M45 wurde. Auch Felix Hunkenschroer erzielte mit 25:25 Minuten eine tolle Zeit beim Testlauf und gewann die U14. Den Fünf-Kilometer-Lauf gewonnen hat Amanuel Desale (LG Ahlen) mit einer Zeit von 16:39 Minuten, gefolgt von Paul Moritz Hundeloh (LC Solbad Ravensberg). Auch Martin Weissner und Jonas Barwinski (beide LG Ahlen) zeigten mit Zeiten von 18:27 und 18:36 Minuten gute Leistungen. Unter 20 Minuten blieb ebenfalls Stephan Baum (LV Oelde) mit 19:15 Minuten. Die besten Frauen aus dem Kreis Beckum waren hier Josefine Rusak (LG Ahlen) und Laura Karwinkel (LV Oelde) mit 21:59 und 25:04 Minuten.

 Fit für 2017Die Fit-für-2017-Gruppe in Harsewinkel

Über die zehn Kilometer war Lukas Knepper (LV Oelde) mit 39:11 Minuten nicht nur der Schnellste aus dem Kreis, sondern lief zudem eine neue persönliche Bestzeit. Auf der flachen Strecke kamen auch seine Vereinskollegen Manfred Grünebaum und Martin Peitzmann gut zurecht. Grünebaum lief nach 42:06 Minuten als Erster der M60 durchs Ziel, Peitzmann folgte nach 44:40 Minuten. Zweiter der M55 mit 45:16 Minuten wurde Reinhard Engel (LV Oelde). Ihre Altersklassen W45 und W60 gewinnen konnten Daniela Hartmann und Mechthild Grünebaum (beide LV Oelde). Den Halbmarathon absolvierte erfolgreich Helmut Karwinkel (LV Oelde). Er finishte als insgesamt Vierter nach 1:24:32 Stunde auf Rang eins der M45. Nächster aus dem Kreis war Werner Rothfeld (LG oelde/Wadersloh) in 1:41:17 Stunde, der damit auf Platz drei der M55 landete. Zwei Minuten später erreichte Ingo Steinsträter (LV Oelde) das Ziel. Eine neue Bestzeit erzielte Sabine Ording (LV Oelde) mit 1:49:08 Stunde. Zusätzlich wurde sie Zweite in der W40. Im Zwei-Kilometer-Schülerlauf lief Matthias Westphal (LV Oelde) mit 7:54 Minuten auf Platz drei der U16.

Start 5km in HarsewinkelStart des 5km Laufes in Harsewinkel mit dem späteren Sieger Amanuel Desale (124)

Veranstaltungen

23. September 2017:
12. Werfertag mit Stabhochsprung
Ergebnisse

13. Januar 2018:
35. Berg- und Crosslauf

17. März 2018:
39. Stromberger Burggrafenlauf

26. Mai 2018:
17. Oelder Triathlon

9. Juni 2018:
21. Oelder Sparkassen-Citylauf

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf

September 2018:
LVO Sportfest 

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer)


Ab 10.Mai:
17:30Uhr - 19:00 Sportabzeichenabnahme jeweils Mittwochs im Stadion
Infos beim Kreissportbund Warendorf