Leider nur mit einem kleinen Team nahm der LVO an den Mehrkampf-Kreismeisterschaften teil. Dennoch konnten unsere Athleten schöne Erfolge erzielen.
Gleich zwei Titel gewann Eva Windhorst, die den Dreikampf und den Vierkampf in der Altersklasse W 10 gewann. Vierte in dieser Altersklasse wurde Vivien Braxein.
Die größte Riege mit 24 Starterinnen erwischten die Mädchen der W 8. Hier ging der Titel an Melina Tadick vor Annabell Braxein. Den fünften Platz belegte Nina Hegemann.
Ebenfalls Fünfter bei den gleichaltrigen Jungs wurde Linus Birkenhake. Die älteren männlichen Alterklassen trafen auf starke Konkurrenz, die allesamt in der westfälischen Spitze zu finden sind. Somit sind auch die zweiten Plätze von Justin Dick (M 12), Philipp Schramm (M 13) und Samuel Rochol (M 15) hoch einzuschätzen. Ebenfalls Zweite wurde Sarah Bonnermann (wU18), Platz 5 erreichte Melina Antusch (W 15).
Alle Ergebnisse gibt es unter http://www.kla-be.de/Archiv/MK-KM16.HTM.

(vas). Am Samstag fanden in Hagen die Westfälischen Meisterschaften der U16 statt. Auch zahlreiche Nachwuchsleichtathlet/innen aus dem Kreis konnten in ihren Disziplinen glänzen und zum Ende der Saison noch ein letztes Mal bei großen Meisterschaften Titel sammeln und die Leistungen steigern. Von der LG Ahlen startete Max Fiedler erfolgreich im Weitsprung mit einer Weite von 5,68 Metern. Das bedeutete für ihn Platz drei in Westfalen. Sein letzter Versuch war übergetreten und laut Trainer Mark Wiese weit über sechs Meter, womit er gewonnen hätte: „Schade, dass Max knapp am Sieg vorbeigesprungen ist. Sein Satz weit über die 6-Meter-Marke war leider ganz knapp übergetreten. Das Potential zum Titel hat er aber deutlich gezeigt.“ Über die 80 Meter Hürden erreichte Fiedler außerdem das B-Finale mit seiner Zeit von 12,91 Sekunden, welches er allerdings wegen des Weitsprungwettkampfs ausließ. Im Vorlauf der 100 Meter lief er mit 12,62 Sekunden nicht ins Finale. Auch sein Vereinskollege Moritz Schulte startete über 80 Meter Hürden und erreichte im Vorlauf eine Zeit von 13,21 Sekunden. Mailin Heumann, Alina Widera und Alina Wiese (alle LG Ahlen) liefen alle die Sprintdistanz von 100 Metern. Mit 13,53 Sekunden erreichte Heumann das B-Finale und lief dort mit 13,75 Sekunden auf Platz sieben. Eine weitere tolle Platzierung erzielte Linda Grabenmeier im Stabhochsprung. Mit 2,80 Metern landete sie auf Rang fünf.

Vom TV Beckum ging Simon Bauer im Diskuswurf an den Start. Mit einer Bestweite von 34,39 Metern erreichte er den dritten Treppchenplatz. Der LV Oelde schickte mit Max Weinekötter und Samuel Rochol zwei Läufer zu den Westfälischen Meisterschaften. Weinekötter lief über 800 Meter eine neue persönliche Bestzeit von 2:23,00 Minuten und lief damit auf Platz vier. Rochol lief ebenfalls eine neue Bestzeit über 100 Meter (12,75 Sekunden) und verbesserte damit zudem den Vereinsrekord des LV Oelde, erreichte jedoch kein Finale. Auch Lennard Peter (SuS 1910 Enniger) lief die 100 Meter in 13,40 Sekunden, kam aber auch nicht über die Vorläufe hinaus.

(vas). Das LVO-Sportfest mit integrierten Schülerstadtmeisterschaften und Wertungsläufen für den Kreis-Beckum-Cup war wieder einmal ein organisatorischer, wie sportlicher Erfolg für den ausrichtenden Verein, sowie alle Teilnehmer/innen. Stark vertreten war nicht nur der LV Oelde, sondern unter anderem auch die LG Ems Warendorf, SV Westfalen Liesborn, SuS Enniger und der TV Neubeckum, aber auch Sportler/innen aus Rüthen, dem Hochsauerland, Werl und Wattenscheid nahmen eine lange Anreise in Kauf. In der W8 und M8 gingen alle Stadtmeistertitel an die Nachwuchsleichtathlet/innen des LV Oelde. Lutz Motzki errang gleich vier Titel (50 Meter, Ballwurf, Weitsprung, Staffel), während die Vereinskolleginnen Annabelle Braxein, Zoe Hackenholt, Nina Hegemann und Melina Tadick die Titel in den einzelnen Disziplinen untereinander ausmachten und auch mit der Staffel die Konkurrenz ausstechen. Dreifacher Stadtmeister in der M9 wurde Tom Schumacher (LV Oelde) im Sprint, mit der Staffel sowie im Weitsprung. In der W9 stach Nele Wippich (LG Oelde/Wadersloh) besonders hervor, konnte sie doch ganze drei Titel gewinnen und jedes Mal mit starken Leistungen überzeugen. Auch David Krieger und Eva Windthorst (beide LV Oelde) können sich dreifache Stadtmeister in der M10, beziehungsweise W10 nennen. Windthorst hat gemeinsam mit der U12-Staffel, bestehend aus Charlotte Hille, Katharina John und Vivien Braxein einen weiteren Titel gewonnen. Auch Joel Ackfeld (LV Oelde) gehörte zu den erfolgreichsten Startern des Tages und verzeichnete vier Titel. Über die 50 Meter lief er in nur 7,93 Sekunden allen anderen in der M11 davon und besonders im Ballwurf war er mit 42,0 Metern nicht zu schlagen. In der W11 war Katharina John mit vier Titeln im Sprint, Hoch- und Weitsprung und mit der Staffel die Stärkste. Die anderen zwei Titel gewann er im Hoch- und Weitsprung. Die M12 und W12 war stark vertreten. Im 75-Meter-Sprint und über 800 Meter konnte bei den Jungs Leonel Nhanombe vom LV Oelde mit Zeiten von 11,31 Sekunden und 2:30,48 Minuten überzeugen, im Hochsprung und Kugelstoßen war dagegen der Vereinskollege Justin Dick stärker. Zwei Stadtmeistertitel (800 Meter, Weitsprung) gingen in der W12 an Larissa Thiele (LVO), die sich auf der Mittelstrecke mit 2:37,09 Minuten durchsetzen konnte. Weitere starke 800-Meter-Zeiten kamen von Lucas Schwab (2:25,32) und Nils Wickern (2:27,62), die damit in der M13 und M14 Titel gewannen und zwei Titel gingen in der W13 an Emely Schallenkamp (LVO).

(vas). Im Rahmen des LVO-Sportfests standen auch die Wertungsläufe für den Kreis-Beckum-Cup der Jugend und der Erwachsenen auf dem Plan. Für die Jugend zählte der 800-Meter-Lauf als Wertungslauf, weshalb hier die Meldezahlen auch hoch waren. Die Schüler/innen mit den schnellsten Zeiten konnten sich hier in der Cup-Wertung weiter nach vorne setzen. Über die 3000 Meter konnte Philipp Kaldewei (LV Oelde) mit dem Sieg und seiner Zeit von 9:44,66 Minuten die volle Punktzahl einstreichen, und auch Oliver Leonhardt (LVO) und Max Brescher (Ski-Club Beckum), die auf den Rängen drei und vier landeten, machten Punkte gut. Laura Karwinkel (LV Oelde) lief mit 13:10,27 Minuten auf Platz eins der Frauen, gefolgt von Vereinskollegin Pia Gerke mit 13:23 Minuten. Auch Uschi Rammert (LV Oelde) sammelte wertvolle Punkte und landete auf Platz drei.

Laura Karwinkel

Platz 1 über 3000m: Laura Karwinkel

 

(vas). Am Samstag heißt es für elf Nachwuchsathleten aus dem Kreis noch einmal richtig anstrengen bevor es in die Vorbereitung auf die Wintersaison geht. Bei den Westfälischen U16 Meisterschaften stellt die LG Ahlen gleich sechs Athleten. In der M15 startet Maximilian Fiedler über die 100 Meter und im Weitsprung. Hier ist er laut Meldeliste an Platz zwei gesetzt und hat somit berechtigte Chancen auf einen Podestplatz. Zudem startet Fiedler auch über die 80 Meter Hürden, ebenso wie Vereinskollege Moritz Schulte. Die Mädchen werden durch Alina Wiese, Mailin Heumann und Alina Widera (alle LG Ahlen) über die 100 Meter Sprintdistanz vertreten sein. Komplettiert wird das Ahlener Starterfeld durch Linda Grabenmeier im Stabhochsprung, die bereits beim Stabhochsprungmeeting in Beckum Erfahrungen gegen starke Konkurrenz sammeln konnte. In der M14 geht Lennart Peter (SuS Enniger) über die 100 Meter an den Start. Für ihn ist es genauso wie für Simon Bauer (TV Beckum), der im Diskuswurf angreifen wird, der erste Einsatz auf Westfälischer Ebene. Max Weinekötter (LV Oelde), der in diesem Jahr über die 800 Meter Distanz einen enormen Leistungssprung verzeichnete, hofft auf einen Platz unter den ersten sechs. Samuel Rochol (LV Oelde) geht auch über die 100 Meter der M15 an den Start und möchte aber in erster Regel Erfahrungen sammeln.

(vas). Am Samstag fand die 37. Auflage des Emsseelaufs in Warendorf um den Emssee, entlang von Wiesen und der Ems und durch den Wald statt. Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein waren bestes Laufwetter und gute Zeiten garantiert für die mehr als 800 Läuferinnen und Läufer. Über fünf Kilometer starteten die Triathleten des LV Oelde im Rahmen einer größeren Trainingseinheit, die die An- und Rückfahrt mit dem Rennrad beinhaltete. Allen voran lief Jannis Stefan (LV Oelde) auf Platz drei der Gesamtwertung mit einer Zeit von 18:50 Minuten. Ihm folgten die Trainingskollegen Martin Fust (21:07 Minuten) und Evgeni Mamaikanov (22:35 Minuten). Auch Michael Hohenhorst (Ski-Club Beckum) lieferte mit 20:10 Minuten eine tolle Zeit und landete damit auf Rang eins der M55.
Über die zehn Kilometer dominierte Caroline Kemper von der SpVgg Dolberg das Geschehen aus Kreissicht. Als Zehnte im Gesamteinlauf und erste weibliche Starterin erreichte sie nach 42:37 Minuten das Ziel. Oliver und Silke Diecksmeier (LG Ahlen) bewältigten den Zieleinlauf gemeinsam und verpassten zwar knapp die 45-Minuten-Marke mit 45:01 und 45:02 Minuten, landeten dafür aber auf den Rängen zwei und eins der Altersklassen M35 und W35. Kurz darauf folgte Michael Hagedorn von den Road Runners Ahlen in 45:10 auf Platz vier der M30. Ebenfalls erfolgreich am Start über die zehn Kilometer waren Thomas Reger (Delta-Lauftreff Ahlen), Christoph Kaldewei (LG Ahlen) sowie Max Gerkmann und Babette Haggeney (beide TV 05 Neubeckum).
Den Halbmarathon an der Ems entlang nahmen sich Manfred Grünebaum und Ingo Steinsträter (LV Oelde) vor. Grünebaum finishte als 15. insgesamt und gewann souverän die M55 in 1:32:59 Stunde. Steinsträter testete seine Form für den Frankfurt Marathon und erreichte nach 1:45:39 Stunde das Ziel. Schnell unterwegs waren auch Thomas Pieper (TV 05 Neubeckum) und Bernd Stickl (Ski-Club Beckum) mit Zeiten von 1:34:04 und 1:35:50 Stunde.

(vas). Am Samstag, 10. September finden im Oelder Jahnstadion im Rahmen des LVO Sportfest die Schülerstadtmeisterschaften statt. Nachwuchsleichtathlet/innen der Altersklassen U10 bis Erwachsene können in Disziplinen von Weit- und Hochsprung, Ballwurf und Kugelstoßen, bis 75-Meter-Sprint und 3000-Meter-Lauf teilnehmen. Die Veranstaltung beginnt um 12.30 Uhr mit der 4x50-Meter-Staffel der U10 und dem Kugelstoßen der U16 und endet um 17.00 Uhr mit dem 3000-Meter-Lauf der U16, U18, U20 und der Erwachsenen. Die 3000-Meter-Läufe und 800-Meter-Läufe sind zudem Wertungsläufe im Kreis-Beckum-Cup. Nachmeldungen können bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Start noch vorgenommen werden. Weitere Informationen unter www.lvoelde.de.

Baulio Nhanombe

Auch Braulio Nhanombe fiebert dem LVO Sportfest entgegen

 

Veranstaltungen

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern, Zuschauern und Unterstützern.
Hier die Ergebnisse

8. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

12. Januar 2019:
36. Berg- und Crosslauf

16. März 2019:
40. Stromberger Burggrafenlauf

   Mai 2019:
18. Oelder Triathlon

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan 2018 des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer 2018)

7.-12. August 2018
Fahrt zur Leichtathletik EM in Berlin - Infos