(vas). Von Freitag bis Sonntag war die Sportanlage der Universität in Münster gefüllt mit hunderten LeichathletInnen im Alter von elf bis 71, die dort in den verschiedensten Stadiondisziplinen die Münsterlandmeisterschaften bestritten. Eine der größten Startergruppen kam mit mehr als 30 Athleten aus den Reihen der LG Ahlen. „Unsere Athleten haben durch ihre tollen Leistungen gezeigt, dass die LG Ahlen im Münsterland durchaus ein Wörtchen mitzureden hat“, erklärte Mark Wiese, Vorstandsvorsitzender der LG Ahlen, stolz. So blickt Jan Wiese (LG Ahlen) mit vier Titeln in der M13 auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Über die 75 Meter erreichte er mit neuer persönlicher Bestzeit (9,98s) souverän das Finale und lief dort in 10,01 Sekunden allen davon. Auch im Weitsprung war er mit 5,09 Metern und 60 Zentimetern Vorsprung nicht zu schlagen. Seine Vielseitigkeit bewies er sowohl mit der Kugel (10,88 Meter), als auch mit dem Ball (54,00 Meter) mit neuen Bestweiten und großem Abstand zur Konkurrenz. Dazu reihte sich ein toller dritter Platz im Hochsprung mit 1,48 Metern und er lief mit er 4x100-Meter-Staffel (Wiese, Fiedrich, Pollmeier, Kemper) auf Platz zwei.
In der M14 dominierte Justin Brand (SuS Enniger) seine Wettkämpfe. Er holte die Titel im Hochsprung, wo er mit 1,62 Metern eine neue persönliche Bestleistung erreichte und drei Zentimeter höher sprang als die Münsteraner Konkurrenz sowie im Weitsprung. Auch dort zeigte er sich mit 5,34 Metern in Topform. Platz zwei belegte er mit erneut jeweils neuen Bestleistungen im Speerwerfen (33,84 Meter) und Rang drei im Kugelstoßen (10,44 Meter).
Mit zwei Titeln nach Hause kam außerdem Werferin Hannah Eickhölter (TV Beckum). Auch bei ihr regnete es neue persönliche Bestweiten. Die Kugel kam bei ihr auf 9,95 Meter, was ihr den Titel in der weiblichen U20 einbrachte. Auch mit dem Diskus kam sie konstant auf über 35 Meter und erreichte im besten Versuch 38,98 Meter, womit sie die Zweitplatzierte mit 15 Meter mehr alt aussehen ließ. Vereinskollegin Saskia Krüger holte den Titel im Diskuswurf der Frauen mit neuer PB von 39,32 Metern.
Weitere Einzeltitel gingen an Jannik Pollmeier (LG Ahlen) über die 100 Meter der M14 mit 12,84 Sekunden. Auch Vereinskollegin Maja Huesmann wurde mit neuer PB von 4,85 Meter im Weitsprung der W13 Münsterlandmeisterin sowie Zweite im 75-Meter-Sprint und mit der 4x75-Meter-Staffel (Bußmann, Huesmann, Riedelbauch, Riedelbauch).

Leonie Vandenbrück in Topform

 (vas). Gerade erst Westfalenmeisterin im Blockwettkampf, nun Münsterlandmeisterin in der W14: Leonie Vandenbrück (LG Ahlen) bewies ihre Topform erneut. Im Diskuswerfen reichte es mit neuer PB von 24,26 Metern zum Titel, mit dem Speer kam sie auf 32,75 Meter auf Rang zwei. Gegen 25 Konkurrenten setzte sich Mathis Stein (SuS Enniger) über die 75 Meter der M12 durch. Mit 10,50 Sekunden hatte er die Nase im Finale vorn. Im Ballwurf belegte er mit 42,00 Metern Platz drei.
Ein Feuerwerk brannte die 3x800-Meter-Staffel der U14 (Nhanombe, Heidenreich, Landwehrjohann) der Startgemeinschaft Oelde/Enniger ab. Runde um Runde bauten die Nachwuchsläufer des LV Oelde ihren Vorsprung auf 300 Meter auf, überrundeten sogar und kamen mit der Endzeit von 7:13,57 Minuten gefährlich nah an den Westfalenrekord heran. „Dass die drei schnell sind, war mir klar. Jetzt fehlen nur noch vier Sekunden zum Westfalenrekord. Das werden wir auf jeden Fall nochmal versuchen!“, sagte Trainerin Elke Schalkamp zufrieden.  Nicht minder erfolgreich war die Schülerinnenstaffel der U14 (, Thiele, Sindermann, Jadzinski, Startgemeinschaft Oelde/Enniger), die mit 8:14,86 Minuten auf Platz zwei landeten. Weitere zweite Plätze über die 800 Meter gingen an die LV Oelder Corinna Wunder (W15, 2:31,32) und Lucas Schwab (M15, 2:21,05). Zwei Treppchenplatzierungen heimsten Sarah Bonnermann (wU18) und Philipp Schramm (M14, beide LV Oelde) ein. Bonnermann brillierte im Hochsprung mit neuer PB von 1,51 Meter und sicherte sich Platz zwei, im Kugelstoßen landete sie auf Platz drei, während Schramm über die 100 Meter im Finale in 13,13 Sekunden Platz drei belegte und im Weitsprung mit 5,31 Metern nur knapp hinter Justin Brand (SuS Enniger) auf Platz zwei landete. Sehr erfolgreich in ihren Wettkämpfen war auch Katharina Lachnitt (W13, SuS Enniger). Zwei zweite Plätze nahm sie im Weitsprung (4,57 Meter) und Hochsprung (PB, 1,46 Meter) mit nach Hause sowie einen dritten Rang über die 75 Meter (PB, 10,33 Sekunden). Vor ihr auf Platz zwei war Jolina Heimann (LG Ahlen) im Weitsprung mit neuer Bestweite von 4,79 Meter. Auch Alana Opitz und Marie Averberg (beide LG Ahlen) sicherten sich den zweiten Platz im 60-Meter-Hürdenlauf und im Hochsprung. Weitere zweite Plätze gingen an Maximilian Fiedler im Weitsprung, Nadine Maasjosthusmann, Jannis Rohden und Jakob Gosda (alle LG Ahlen), die in ihren Disziplinen tolle Leistungen brachten.

 800m M14: 3. Henning Albert (LV Oelde) 2:24,35 Minuten
1500m mU18: 3. Manuel Knepper (LV Oelde) 4,34,61 Minuten
800m M15: 3. Nils Wickern (LV Oelde) 2:19,85 Minuten
400m mU18: 3. Alexander Fiedler (LG Ahlen) 55,92 Sekunden
Kugelstoßen M15: 3. Lennard Peter (SuS Enniger 9,44 Meter
Dreisprung wU18: 3. Jana Lohmann (SV Westfalen Liesborn) 10,01 Meter

Münsterlandmeisterschaften 2017Vier Titel bei den Münsterlandmeisterschaften: Jan Wiese (Foto: Mark Wiese)


 

Veranstaltungen

17. September 2022:
16. Werfertag mit Sprungdisziplinen 
Ein Dankeschön an alle Teilnehmer und Unterstützer. Hier geht es zu den Ergebnissen:
Ergebnisse 2022

14. Januar 2023:
38. Oelder Berg- und Crosslauf

18. März 2023:
43. Stromberger Burggrafenlauf

Mai 2022:
21. Oelder Triathlon

10. Juni 2023:
24. Oelder InsiTech-Citylauf

18. Juni 2023:
10. Letter Vituslauf

Termine:

Ab 16. Mai:
Outdoor-Gym bei gutem Wetter
ab 19:00 Uhr auf der Rasenfläche hinter dem Jahnstadion

Lauf in den Frühling
Dienstags und Donnerstags zusammen mit dem Lauftreff 18:30 ab Wanderparkplatz Geisterholz


Ab 5. April:
Treffpunkt der Dienstagsgruppe:
18:00 Uhr  Parkplatz Gassbachtal

Ab 29. März
Dienstags und Donnerstags Lauftreff 18:30 ab Wanderparkplatz Geisterholz
Sonntags 8:00 Stromberg - Gasthof zur Post
Sonntags 10:00 ab Parkplatz Geisterholz