(vas). Mit Spannung wurden in Oelde die neuen Kaderlisten für das Jahr 2018 des Deutschen und Westfälischen Leichtathletikverbandes erwartet. Zunächst wurden die Trainer und Athleten über die neuen Teilnehmer der Stützpunktförderung in Münster informiert. Groß war die Freude bei den Nachwuchsläufern des LV Oelde. So haben neben Lucas Schwab (Westf. Hallenmeister über 800 Meter) und Corinna Wunder (Vizewestfalenmeisterin über 3000 Meter) auch Larissa Thiele, Nils Wickern, Henning Albert, Leonel Nhanombe, Fynn Landwehrjohann und Aaron Heidenreich die Berufung in das Stützpunkttraining erhalten. Die letzten drei hatten vor knapp einem Monat einen neuen Westfalenrekord über 3x800 Meter aufgestellt und gehören im Jahrgang 2004 bereits jetzt zur westfälischen Spitze. Auch Thiele, Wickern und Albert fielen den Verantwortlichen der Stützpunktförderung durch Topleistungen auf.

LVO-KaderOelder Nachwuchs: (v.l.) Nils Wickern, Leonel Nhanombe, Aaron Heidenreich, Lucas Schwab, Fynn Landwehrjohann, Henning Albert und Larissa Thiele

Zudem befindet sich Corinna Wunder auf dem Sprung in die nächsthöhere Kaderstufe. Im letzten Jahr war sie bereits im Stützpunkt mit dabei, über die 3000 Meter Vizewestfalenmeisterin und hat bereits die Norm für die 1500 Meter in der Tasche. Nun erhielt sie nun eine Einladung zum Goldgas-Talent-Cup. Dieser dreitägige Lehrgang in Münster diente als Basis für die Aufnahme in den NRW- Kader. Neben sportmedizinischen und sportmotorischen Tests wurden hier auch weitere Informationen zur Leistungsförderung gegeben. Diesen Lehrgang absolvierte Wunder mit Bravour. „Ich bin jetzt ganz schön kaputt. Das waren drei anstrengende Tage“, sagte Wunder am Sonntagabend.

 Corinna WunderVor dem nächsten Schritt: Corinna Wunder

Die nächste gute Nachricht kam zum Schluss. Steffen Baxheinrich wird weiterhin im C- Kader des DLV gefördert. Der Nachwuchsläufer, der inzwischen im Sportinternat in Dortmund lebt und bei Bundestrainer Pierre Ayadi trainiert, erreichte mit dem vierten Platz bei den Deutschen U20-Meisterschaften im August über die 1500 Meter seine bislang beste Platzierung auf DLV-Ebene. Durch die Förderung des DLV bekommt Baxheinrich wöchentliche physiotherapeutische Behandlungen und auch Unterstützungen bei Trainingsmaßnahmen und der Leistungsdiagnostik. Der LV Oelde blickt somit auf ein sehr erfolgreiches Jahr zurück und zeigt durch die Berufungen, dass konsequente Nachwuchsarbeit belohnt wird.

Steffen BaxheinrichWeiterhin in der DLV-Förderung: Steffen Baxheinrich


Veranstaltungen

8. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

12. Januar 2019:
36. Berg- und Crosslauf

16. März 2019:
40. Stromberger Burggrafenlauf

25. Mai 2019:
18. Oelder Triathlon

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

16. Juni 2019:
8. Letter Vituslauf

 

laufreport.de logo200 65