(vas). Am Mittwochabend fand trotz des Unwetters in Dortmund der Läufertag des LC Rapid Dortmund mit über 300 Läuferinnen und Läufern statt. Während Parallelveranstaltungen in der Umgebung abgesagt wurden, warteten die Ausrichter ab und ließen die Teilnehmer starten. Vom LV Oelde versuchten zwei Nachwuchsläufer, die Qualifikationen für deutsche Meisterschaften zu erreichen. Die vielen Unterbrechungen und der starke Regen machten dieses Vorhaben nicht einfach; neue persönliche Bestzeiten erzielten sie trotzdem. Der Westfälische Hallenmeister Lucas Schwab lief die 800 Meter der M15 in 2:06,83 Minuten, womit er nun weniger als eine Sekunde von der Normzeit entfernt ist und seine Altersklasse gewinnen konnte. Ebenfalls in der M15, aber über 3000 Meter, versuchte Vereinskollege Henning Albert sein Glück. Mit 9:52,04 Minuten ist auch er nur noch zwei Sekunden von der Qualifikation entfernt. In seiner Altersklasse belegte er Rang drei. „Es ist noch früh in der Saison und die Zeiten haben beide eigentlich drauf“, erklärte Trainerin Elke Schalkamp. 


Ebenfalls in Dortmund mit neuen Bestleistungen am Start waren Nils Wickern und Leonel Nhanombe (beide LV Oelde). Wickern absolvierte die 3000 Meter in 9:46,76 Minuten und wurde Vierter der U18, Nhanombe lief die 800 Meter in 2:10,88 Minuten und gewann in der M14.

Lucas SchwabDie Norm für die Dm ist in Sichtweite: Lucas Schwab.


Veranstaltungen

8. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

12. Januar 2019:
36. Berg- und Crosslauf

16. März 2019:
40. Stromberger Burggrafenlauf

25. Mai 2019:
18. Oelder Triathlon

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

16. Juni 2019:
8. Letter Vituslauf

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan 2018 des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer 2018)

7.-12. August 2018
Fahrt zur Leichtathletik EM in Berlin - Infos