(vas). Bei den NRW-Langstreckenmeisterschaften in Neuss konnte Leonel Nhanombe (LV Oelde) am Samstag mit einer fulminanten letzten Runde die 3000 Meter in persönlicher Bestzeit geradezu stehenlassen. Mit einer Zeit von 9:37,83 Minuten wurde er NRW Meister mit fünf Sekunden Abstand. Gleichzeitig erfüllt er damit die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der U16 DM im Juli in Bremen. In einem typischen Meisterschaftsrennen, in dem die ersten drei Runden eigentlich etwas zu langsam waren, ging auf der zweiten Hälfte die Post ab. Nhanombe und sein Vereinskollege Fynn Landwehrjohann liefen direkt vorne in der Spitze mit und konnten das Rennen gestalten. 1000 Meter vor dem Ziel wurde es nochmals schneller und Landwehrjohann musste leicht abreißen lassen. Auf der Schlussrunde zeigte Nhanombe dann sein komplettes Potential. 300 Meter vor dem Ziel ließ seine beiden Mitstreiter förmlich stehen und lief als Sieger durchs Ziel. Auch Landwehrjohann erreichte mit 9:51,19 neue persönliche Bestzeit und lief auf Rang vier.

Leonel NhanombeLeonel ist NRW-Meister!

Larissa Thiele vom LVO erfüllte die Qualifikation für die DM über 3000 Meter ebenfalls. Mit ihrer neuen Bestzeit von 11:21,82 Minuten wurde sie Zwölfte im stark besetzten Rennen der W15. Zunächst hielt Thiele in der Führungsgruppe souverän mit, musste aber auf den letzten zwei schnelleren Runden etwas abreißen lassen. Mit einer schnellen Zielgeraden brachte sie jedoch die Norm locker nach Hause. Der starke Gegenwind und Wechsel von Hagelregen und Sonne machte jedoch ihr und den anderen StarterInnen der Meisterschaft zu schaffen.
Ebenfalls am Start über 3000 Meter waren Nils Wickern und Lucas Schwab, die in der U18 gewertet werden. Mit 9:52,08 Minuten und Platz 12 blieb Wickern etwas unter seinen Möglichkeiten. 800-Meter-Spezialist Schwab lief die 3000 Meter hauptsächlich, um in den Wettkampfmodus zu kommen und lief in neuer PB von 10:06,10 Minuten zu Platz 19. Stark unterwegs auch Marie Landwehrjohann über die 3000 Meter in 11:46,68 (PB) und Platz 17 in der U18. Erste Erfahrungen sammelten Veronica Hennek und Emily Fernandez über die 2000 Meter. Für sie sprangen die Plätze 14 und 15 in der W14 heraus.
Trainerin Elke Schalkamp zeigte sich sehr zufrieden: „Das Trainingslager zeigt erste Erfolge. Heute gleich einen Titel und zwei DM-Normen und das bei den Bedingungen. Viel besser konnte es nicht laufen!“.

Langstreckenmeisterschaften NeussDas erfolgreiche LVO-Team: (v.l.) Marie Landwehrjohann, Nils Wickern, Veronica Hennek, Leonel Nhanombe, Larissa Thiele, Fynn Landwehrjohann, Emily Fernandez und Lucas Schwab.


Veranstaltungen


25. Mai 2019:
18. Oelder Triathlon
Zur Anmeldung

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

23. Juni 2019:
8. Letter Vituslauf

14. September 2019:
LVO Sportfest

28. September 2019:
14. Werfertag mit Stabhochsprung

11. Januar 2020:
37. Oelder Berg- und Crosslauf

21. März 2019:
41. Stromberger Burggrafenlauf

 

laufreport.de logo200 65