(vas). Am Samstag werden sich im Oelder Vierjahreszeiten-Park mehr als 600 TeilnehmerInnen der sportlichen Herausforderung namens Triathlon stellen. Die beliebte Großveranstaltung vom LV Tristar Oelde findet bereits zum 17. Mal statt und ist als einer der größten Nachwuchstriathlons in NRW bekannt. „Die Vorbereitungen laufen seit Wochen auf Hochtouren“, berichten die Verantwortlichen.
Die SchülerInnen gehen im Freibad ab 13.00 Uhr in drei Starts auf die Strecken. Hier stehen 50 Meter Schwimmen, zwei Kilometer Radfahren und 600 Meter Laufen auf dem Programm. Um 13:40 Uhr geht es für die Jugend los, bei denen 200 Meter Schwimmen, fünf Kilometer Radfahren und zwei Kilometer Laufen absolviert werden. Dort werden die Vorjahressiegerin Corinna Wunder und Fynn Landwehrjohann (beide Tristar Oelde), der sich für die Deutschlandcup-Serie und die DM qualifiziert hat, wieder angreifen.
Für die Volksdistanz (500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren, fünf Kilometer Laufen), die innerhalb kürzester Zeit ausgebucht war, gibt es ab 14.10 Uhr insgesamt sechs Starts. Besonders aufgeregt werden 31 Triathlonanfänger vom „Projekt 25,5“ sein, die seit Januar auf die Veranstaltung hintrainieren und Samstag zum ersten Mal einen Triathlon absolvieren werden. Das Projekt wird alle zwei Jahre vom Tristar Oelde initiiert.

Jannis StefanReicht es diesmal zum Sieg? Jannis Stefan (Tristar Oelde)


Die Favoritenrolle bei den Frauen liegt dieses Jahr bei Vorjahressiegerin Ilona Pfeiffer (Tri-Team Dissen). Bei den Männern könnte zum ersten Mal der Gesamtsieg ein Heimsieg werden: Jannis Stefan (TriStar Oelde), der in den Vorjahren Zweiter wurde, ist in Topform. „Ich habe mich in der Vorbereitung aufs Radfahren und Laufen konzentriert. Da möchte ich meine Zeiten verbessern“, kündigte der Oelder, der für Marienfeld in der NRW-Liga startet, an. Gefährlich für ihn könnten dabei Ligakollege Tim Zudrop (Trispeed Marienfeld), Jann-Paul Jakisch und Sascha Thiel vom WSU Triteam sein. Auch Jannis Rohden und Marc Dahmen vom ASC Ahlen werden vorne mitmischen. „Wer spontan noch kommt, weiß man aber nie“, erklärt Stefan, der auf Nachmelder Patrick Dirksmeier verweist, der ihm 2017 den Sieg streitig machte. Die Schnellsten des Tages sind traditionell im letzten Start um 15.50 Uhr.
Der Rasenplatz an der Spielburg bildet die Wechselzone und den Zielbereich. Nachmeldungen sind für die Schüler- und Jugendstarts noch möglich. Weitere Informationen unter www.volkstriathlon.de.

Triathlon Start 2017Spannung vor dem Start

 


Veranstaltungen

17. Juni 2018:
7. Letter Vituslauf
Nachmeldungen sind bis 30min vor dem jeweiligen Start möglich
Achtung! Geänderte Startzeiten aufgrund des WM-Spiels Deutschland - Mexiko

8. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

12. Januar 2019:
36. Berg- und Crosslauf

16. März 2019:
40. Stromberger Burggrafenlauf

   Mai 2019:
18. Oelder Triathlon

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan 2018 des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer 2018)

7.-12. August 2018
Fahrt zur Leichtathletik EM in Berlin - Infos

 

 

oelder Triathlon2

oelder Triathlon1

oelder Triathlon3

oelder Triathlon4