Verl (mf). Am Ende fehlten nur zwei Platzziffern: Beim dritten Wettkampf der Regionalliga der Frauen in Verl verpasste das Team der Oelder TriStars den Tagessieg nur denkbar knapp. Schnellste Oelderin war einmal mehr eine bärenstarke Ines Günnewig. Sie benötigte für 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen 1:09 Stunden und überquerte als Siebte des knapp 100 Starterinnen umfassenden Ligafeldes die Ziellinie am Verler See.


Verfolgt wurde Sie von Ihrer Mannschaftskollegin Sarah Schalkamp (1:11 Std). Schalkamp finishte auf Position zehn, wurde jedoch aufgrund einer Zeitstrafe, die sie wegen wegen Windschattenfahrens auf der Radstrecke kassierte, in der Ergebnisliste auf Position 14 geführt. Komplettiert wurde das Team von der erst 16-jährigen Corinna Wunder. Die Neubeckumerin im Oelder Trikot hängte mit einem spektakulären Zielsprint noch ein paar Gegnerinnen ab und kam nach 1:14 Std als 20. Ins Ziel. In der Mannschaftswertung wurde Oelde Zweiter, in der Tabelle liegen die TriStars nach drei von fünf Wettkämpten auf Position sieben.
Auch in den offenen Starts waren zahlreiche Oelder vertreten. Helmut Karwinkel (1:05 Std) wurde auf der Volksdistanz Gesamt-Achter und gewann seine Altersklasse M45. Er setzte sich knapp gegen seinen Sohn Justin Karwinkel (1:07) durch der 13. wurde. Es folgten Alexander Böhm (1:13 Std), Jason Coulthard (1:14 Std), und Christoph Brünenkamp (1:14 Std).
Im Frauenfeld holte sich Laura Karwinkel (1:18) den Alterklassensieg bei den Juniorinnen, Sandra Dierkes (1:20) wurde Zweite in ihrer Altersklasse W40.

Verler TriathlonPlatz Zwei in der Regionalliga (v.l.): Sarah Schalkamp, Corinna Wunder und Ines Günnewig


Veranstaltungen

14. September 2019:
LVO Sportfest

28. September 2019:
14. Werfertag mit Stabhochsprung

11. Januar 2020:
37. Oelder Berg- und Crosslauf

21. März 2020:
41. Stromberger Burggrafenlauf

Mai 2020:
19. Oelder Triathlon

6. Juni 2020:
23. Oelder Sparkassen-Citylauf

Juni 2020:
9. Letter Vituslauf

 

laufreport.de logo200 65