(vas). Das Duell um den Sieg beim Volksbank-Cup ging am Freitag in Einen-Müssingen beim Emslauf in die nächste Runde. Jonas Barwinski (LG Ahlen) und Philipp Kaldewei (LV Oelde) führten über die ersten sechs der zehn Kilometer das 231 Teilnehmer starke Feld in einem gemütlichen Tempo an. „Wir sind verhältnismäßig locker gelaufen und haben uns noch unterhalten. Nach sechs Kilometern hatte ich dann genug und bin abgehauen“, erzählte Barwinski, der in Ostbevern beim ersten Wertungslauf in Abwesenheit von Seriensieger Kaldewei den Sieg einstreichen konnte. In Einen absolvierte der Ahlener Ausdauerläufer die letzten windigen Kilometer ungefährdet und lief nach 35:13 Minuten durchs Ziel. Kaldewei folgte nach 36:05 Minuten auf Platz zwei. „Den Lauf habe ich tief in den Sand von Einen gesetzt“, sagt Kaldewei und spielt auf den schwierigen Untergrund des Volkslaufs an. Doch noch ist für ihn nicht alles verloren: „Beim Cup ist noch was drin, auch wenn Jonas jetzt einen leichten Vorteil hat. Mein Plan steht!“ Auch Barwinski zeigt sich motiviert: „Erst nach Telgte kann man sich sicher sein, gewonnen zu haben. Die nächsten zwei Wochen werde ich gut trainieren und möchte dann eine gute Zeit erzielen.“ Platz drei erzielte Max Worm (LV Oelde) mit einer Zeit von 36:31 Minuten.

Jonas BarwinskiIm Zweikampf um den Gesamtsieg beim Volksbankcup: Jonas Barwinski

Die Frauenkonkurrenz gewann Ines Günnewig vom LV Oelde in 43:45 Minuten kurz vor der Münsteranerin Eva-Maria Gaszek, die beim ersten Wertungslauf gewinnen konnte. Günnewig, die erst jetzt in den Cup einsteigt, hat gute Chancen, im Gesamtklassement weit vorne zu landen. Auch Sandra Dierkes (LV Oelde) lief mit 46:16 Minuten eine super Zeit Strecke und wurde Zweite der W40 und fünfte Frau insgesamt. Erste der W35 wurde Daniela Thiele, Pia Gerke landete auf Rang zwei in der W20 (beide LV Oelde). Weitere Altersklassensiege strichen Viktor Stechbart, Uli Stripper und Uwe Dördelmann (alle LV Oelde) ein. Der nächste Wertungslauf des Volksbank-Cups findet am 15. September in Telgte im Rahmen des Citylaufs statt.

 Ines GünnewigInes Günnwig (LV Oelde) siegte knapp vor Eva-Maria Gaszek aus Münster

 

Erfolge für den Kreis Beckum auch auf den weiteren Strecken

(vas). Auch auf den anderen Strecken des Emslaufs in Einen-Müssingen waren die Läufer des Kreises Beckum erfolgreich am Start. Die Gesamtsiege über 5,4 Kilometer gingen an Ralf Gerke (LG Oelde/Wadersloh) in 21:21 Minuten und an Theresa Hunkemöller (LG Ahlen), die als schnellste Frau und Gesamtzweite in 23:27 Minuten durchs Ziel lief.
Im Halbmarathon lief Stefan Baierl (SpVgg Dolberg) auf Rang drei in 1:22:48 Stunde und gewann die M40. Auch Andreas Hauk und Martin Stertenbrink absolvierten erfolgreich die 21,1 Kilometer lange Strecke in Zeiten von um die 1:33 Stunde. Den Schülerlauf über 2,4 Kilometer beendete Nachwuchsläufer Sebastian Dombrowski (SG Rote Erde Beckum) für sich als Vierter insgesamt und Erster der U10 in einer Zeit von 10:33 Minuten. 


Termine:

17. Februar 2019:
Sportlerehrung der Schülerinnen und Schüler

01. März 2019:
Jahreshauptversammlung der TriStars (Informationen folgen)

30.März 2019:
Jahreshauptversammlung des LV Oelde (Informationen folgen)

Trainingsplan Jugend (Winter 2018 / 2019)