(vas). Am Tag der Deutschen Einheit fand in Dortmund der Lauf rund um den Phönixsee statt, auf den sich Dorothee Sandkühler-Daniel vom LV Oelde, die in Dortmund lebt und arbeitet, intensiv vorbereitet hatte. Der Streckenverlauf der Veranstaltung liegt in ihrem Trainingsgebiet, sodass sie ihren Heimvorteil nutzen konnte. Die Halbmarathondistanz absolvierte sie erfolgreich in 1:37:23 Stunde, womit sie die W50 mit enormen Vorsprung gewinnen konnte. Im Gesamteinlauf wurde sie 13. Frau von mehr als 1200 Starterinnen insgesamt. Auch ihre Vereinskollegen Sven Neuhaus und Andreas Kottenstette starteten in Dortmund im Halbmarathon. Neuhaus blieb mit 1:34:13 Stunde nur knapp über seiner Bestzeit und Kottenstette wagte sich nach längerer Verletzungspause erneut an die ausdauerfordernde Strecke heran und kam nach 2:11:53 Stunden ins Ziel.

Dorothee Sandkühler-DanielDominanz in der Altersklasse: Doro Sandkühler-Daniel war am Phoenixsee in Dortmund erfolgreich

In Hamburg fand ebenfalls am Feiertag der Köhlbrandbrückenlauf mit fast 5000 Teilnehmern statt. Die Strecke führt über die sonst für Fußgänger gesperrte Brücke und erlaubt den Teilnehmern einen einmaligen Panoramablick über den Hamburger Hafen. Oliver Bell und Karen Karkos (beide LV Oelde) absolvierten die 12,3 Kilometer lange Wendepunktstrecke in 1:02:24 und 1:08:55 Stunde.


Termine:

17. Februar 2019:
Sportlerehrung der Schülerinnen und Schüler

01. März 2019:
Jahreshauptversammlung der TriStars (Informationen folgen)

30.März 2019:
Jahreshauptversammlung des LV Oelde (Informationen folgen)

Trainingsplan Jugend (Winter 2018 / 2019)