(vas). Die Mittelstreckler des LV Oelde absolvierten beim Dortmunder Hallensportfest den ersten Wettkampf des Jahres und testeten ihren Trainingszustand für die anstehenden Meisterschaften. Als jüngster Teilnehmer des Starterfeldes der U18 lief der 14-jährige Leonel Nhanombe über 800 Meter der Konkurrenz davon. Auf der letzten der vier Runden á 200 Meter erhöhte er das Tempo nochmals und setzte sich mit Trainingskollege Lucas Schwab (beide LV Oelde) deutlich vom Feld ab, sodass sie die ersten zwei Plätze belegten. Nhanombes Endzeit von 2:07,45 ist dabei ebenso wie Schwabs Zeit (2:07,74) noch mehrere Sekunden von ihren persönlichen Bestzeiten entfernt. „So schnell zu laufen ist man gar nicht mehr gewohnt“, bemerkte Lucas Schwab, der im Winter in Oelde keine Trainingsmöglichkeiten in einer Leichtathletikhalle vorfindet. Im gleichen Lauf lief Nils Wickern (2:12,91, LVO) auf Rang sieben.

Hallensportfest in DortmundTest in Dortmund für die nächsten Meisterschaften (v.l.): Lucas Schwab, Juline Jadzinski, Leonel Nhanombe, Larissa Thiele, Nils Wickern, Noah Wilhelm, Simon Spliethoff, Max Hombrink (alle LV Oelde).

Simon Spliethoff (LV Oelde) kann sich über eine neue Bestleistung freuen. Als U18-Läufer startete er mit den Männern zusammen, behauptete sich aber souverän. Seine Zeit von 4:27,65 Minuten brachte ihm den dritten Platz und eine Einladung zum Indoor-Meeting in Dortmund ein. Mitläufer Max Hombrink musste seinen 1500-Meter-Lauf vorzeitig beenden. Larissa Thiele, Juline Jadzinski und Noah Wilhelm (alle LVO) müssen sich erst vom Crosslauftraining auf die Mittelstrecke wieder umstellen und blieben unter ihren Möglichkeiten.


Termine:

Montags-Gymnastik findet wieder statt

Trainingsplan Leichtathletik Sommer 2020

Das Training des LVO findet momentan aufgrund der Corona-Situation nur eingeschränkt statt! Bitte nehmet KOntakt mit Eurer Trainerin / Trainer auf!