(vas). Beim zweiten Wertungslauf der 45. Winterlaufserie in Hamm ist es Philipp Kaldewei vom LV Oelde gelungen, seine Führung weiter auszubauen. Nach seinem vierten Platz beim Auftakt der populären Laufserie vor zwei Wochen hatte er trotzdem die Siegerliste der Serienwertung bereits angeführt, da die drei schnelleren Läufer nicht für die gesamte Serie angemeldet waren. „Die Überraschung war schon groß, aber unverhofft kommt oft“, freute sich Kaldewei über seine Führung in der Serie. Mit seiner Zeit von 52:38 Minuten auf der 15 Kilometer langen Strecke durch Hamm legte er nun nach und landete auf dem dritten Rang, behält in der Serienwertung jedoch weiterhin die Führung. „Die Bedingungen waren nochmal schlechter als beim Zehner. Ohne Wind geht es in Hamm offensichtlich nicht“, berichtete der Stromberger, der auf der Wendepunktstrecke erneut mit starkem Gegenwind zu kämpfen hatte. Der Abstand zu den nächsten zwei Konkurrenten ist in der Zusammenrechnung der zwei Läufe nicht groß, nur 40 Sekunden trennen die Langstreckler aus Soest und Witten vom LV Oelder. „So ein Vorsprung kann bei einem Halbmarathon schnell verloren gehen“, merkte Kaldewei an, für den in zwei Wochen beim abschließenden Lauf der Serie 21,1 Kilometer auf dem Programm stehen. Ein Platz auf dem Treppchen wäre für Kaldewei aber auch ein großer Erfolg, da er trotz schnellerer Zeiten in den letzten Jahren nie auf dem Treppchen der Gesamtwertung stehen durfte.

Philipp KaldeweiPhilipp Kaldewei führt mit 40 Sekunden nach zwei von drei Läufen

Eine hervorragende Leistung zeigte auch Maximilian Worm (LV Oelde) mit einer Zeit von 55:55 Minuten und Platz 18, der jedoch nur für die Einzelläufe gemeldet ist. Mit einem Altersklassensieg in der M55 wartete Martin Stutenbäumer (1:00:24, LV Oelde) auf, der damit seine Chancen auf den Sieg in der M55-Wertung der Serie weiter ausbaut. Den Sieg in der M60 hat Bernd Orlowski (1:04:00, LVO) fast schon sicher, mit zwei Minuten Vorsprung führt er diese Altersklasse in der Serie souverän an. Weiterhin waren Joachim Freitag, Oliver Bell, Manfred Worm und Eva Sunderkemper (alle LV Oelde) erfolgreich am Start. 


Veranstaltungen


25. Mai 2019:
18. Oelder Triathlon
Zur Anmeldung

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

23. Juni 2019:
8. Letter Vituslauf

14. September 2019:
LVO Sportfest

28. September 2019:
14. Werfertag mit Stabhochsprung

11. Januar 2020:
37. Oelder Berg- und Crosslauf

21. März 2019:
41. Stromberger Burggrafenlauf

 

laufreport.de logo200 65