(vas). Nach einem Jahr Pause bedingt durch Sturmtief Friederike fand am Samstag die 26. Auflage des Baukasten-Marathons in Bad Salzuflen statt, bei dem sich die Läufer neben dem Komplettmarathon, auch noch während des Laufes für weniger Laufschleifen von acht Kilometern entscheiden können und so dann auf Laufstrecken von 18, 26 oder 34 Kilometern kommen. Die Veranstalter erfreuten sich an sportlichen Höchstleistungen von rund 1300 Zieleinläufern auf den verschiedenen Distanzen und an den optimalen Laufbedingungen. Die durch Rundenaufteilung bedingte Entscheidungsfreiheit zieht Jahr für Jahr viele Läufer an, von denen sich diesmal insgesamt 180 Läuferinnen und Läufer für die Marathonstrecke entschlossen haben. Alle fünf Runden durch den Bad Salzufler Stadtforst absolvierte Wolfgang Freitag (LV Oelde) zum wiederholten Male. Nachdem er die Marathonwertung vor acht Jahren gewinnen konnte, landete er dieses Jahr auf Platz vier mit einer Zeit von 3:11:05 Stunden und wurde Zweiter der M50.

Wolfgang FreitagWolfgang Freitag (LV Oelde) entschied sich für die Marathonstrecke und wurde vierter

Deutlich beliebter waren die Strecken über 18 und 26 Kilometer, bei denen die Teilnehmer früher abbogen und zum Start-/Zielbereich zurückkehrten. Im 18-Kilometer-Jogginglauf lief Viktor Stechbart mit 1:23:05 Stunde zu Rang zwei in der M40. Sechste der W40 wurde Larissa Stechbart (1:50:26, beide LV Oelde). Als optimalen Vorbereitungslauf für den anstehenden Hermannslauf oder anvisierte Marathons nutzten zahlreiche Läufer die 26 Kilometer lange Distanz. Souverän unter zwei Stunden blieb Christian Huster mit 1:49:56 Stunde und erreichte den vierten Platz des Gesamteinlaufs. Die Wertung der M50 konnte Huster für sich entscheiden. Der routinierte Langstreckenläufer zeigte sich begeistert vom Konzept des Baukastenlaufs. Kurz hintereinander erreichten Wolfgang Dilla (2:02:04), Harald Günnewig (2:02:49), Achim Buntenkötter (2:04:51) und Martin Trame (2:07:37, alle LV Oelde) das Ziel. Ebenfalls Teil der großen Startergruppe der Oelder waren Andreas Butenkämper, Andreas Epkenhans, Ingo Steinsträter und Joachim Kallenbach. Von der LG Oelde/Wadersloh waren Eckhard Rump und Andreas Pachnicke erfolgreich am Start. 

 


Veranstaltungen


28. September 2019:
14. Werfertag mit Stabhochsprung 
Vielen Dank für Eure Teilnahme!
Hier die Ergebnisse

11. Januar 2020:
37. Oelder Berg- und Crosslauf

21. März 2020:
41. Stromberger Burggrafenlauf

Mai 2020:
19. Oelder Triathlon

6. Juni 2020:
23. Oelder Sparkassen-Citylauf

Juni 2020:
9. Letter Vituslauf

September 2020:
LVO Sportfest


 

laufreport.de logo200 65