(vas). Beim Soester Werfertag und Hammermeeting zeigte Miriam Erdhütter vom LV Oelde bei ihrem ersten Wettkampf seit der Corona-Pause direkt, wo der Hammer hängt. In gleich drei Disziplinen ging sie bei der Veranstaltung mit umfassendem Hygienekonzept und Teilnehmerbegrenzungen an den Start – und gewann in allen ihre Altersklasse W35. Mit ihren Versuchen im Diskuswerfen zeigte sie sich besonders zufrieden: „Das war eine gute Serie von vier Würfen über 28 Meter.“ Ihr bester Wurf lag sogar bei 29,55 Metern, womit sie sich für die Deutschen Seniorenmeisterschaften 2021 qualifizieren konnte. Im Speerwerfen konnte sie ihr persönliches Ziel, mehr als 25 Meter weit zu werfen, locker erreichen. Nach drei Versuchen lag sie bei 26,33 Metern. „Wegen einer Zerrung im Oberschenkel musste ich dann leider abbrechen“, erklärte Erdhütter. Den vier Kilogramm schweren Hammer warf sie im letzten Versuch noch auf 31,06 Meter, nachdem die vorherigen Versuche noch unter 30 Metern lagen: „Die Drehung hat nicht gut geklappt, aber mit der Weite bin ich ganz zufrieden.“ Auch in dieser Disziplin löste sie mit ihrer starken Leistung bereits das Ticket für die Deutschen Seniorenmeisterschaften im nächsten Jahr.

Soester Werfertag2 Tickets für die Deutschen Seniorenmeisterschaften im nächsten Jahr für Miriam Erdhütter

 


Termine:

Trainingsplan Leichtathletik Sommer 2020