(vas). Nach einem Jahr Pause fand am Sonntag wieder der Gütersloher Halbmarathon statt. Die DJK Gütersloh freute sich über 836 Finisher. Auf der 21,1 Kilometer langen Strecke war der M65-Läufer Uwe Dördelmann der Schnellste des LV Oelde und gewann auch seine Altersklasse in 1:39:19 Stunden. Daniel Hellmann und Larissa Stechbart folgten kurz darauf in 1:43:38 und 1:52:25 Stunde. Einen neuen Vereinsrekord in der W60 erreichte Brigitte Kramer in 1:56:24 Stunde. Damit gewann sie auch souverän ihre Altersklasse. Barbara Menke und Andreas Sumkötter kamen gemeinsam im Ziel nach 1:56:07 und 1:56:08 Stunde an.
Die zehn Kilometer lange Distanz nahm Jens Brodka in Angriff. Mit seiner Zeit von 38:30 Minuten landete er auf Platz 24 im Gesamteinlauf und auf Platz drei in der M40. Zweite Frau insgesamt wurde Ines Günnewig in 44:35, Vereinskollege Viktor Stechbart (43:15) und Jan Burwinkel (49:05) liefen ebenfalls schnelle Zeiten.

GT-HalbmarathonDer Nachwuchs des LV Oelde war in Gütersloh start vertreten

Für zahlreiche Nachwuchsläufer des LV Oelde war der Lauf in Gütersloh der erste Start über die Fünf-Kilometer-Distanz. „Wir nehmen schon seit Jahren den Gütersloher fünf Kilometerlauf als Testlauf und für viele auch als ersten Fünfer“, sagte da Trainerinnenteam Sarah und Elke Schalkamp. Schnellste Oelderin war die schon etwas erfahrene Nele Wippich, die an alte Zeiten anknüpfen konnte und mit 21:09 Minuten Gesamtdritte und auch Altersklassensiegerin wurde. Zeitgleich im Ziel kam Marion Schramm an, die damit Zweite in der W45 wurde. Grandios auch das Debüt von Leah Brinkhoff auf den fünf Kilometern, die die Altersklasse U12 mit 21:51 Minuten gewinnen konnte. Damit stellte sie gleich bei ihrem ersten Start einen neuen Vereinsrekord auf. In der männlichen U14 zeigt der LV Oelde, dass in Zukunft wieder ein starkes Team nachkommt. Mit Alexander Stechbart (22:42), Justus Poppenborg (22:54) und Luca Taverna (23:31) wurden die Altersklassenplätze zwei, drei und fünf erlaufen. Elke Schalkamp erzielte als Begleiterin den ersten Platz in der W55. Ida Laukötter belegte in der U12 Platz zwei in 23:28 Minuten, ebenso wie Lou Diekemper in 23:31 Minuten in der U14, die beide von Trainerin Sarah Schalkamp begleitet wurden. Ihr folgte Alina Claas begleitet von Juline Jadzinski auf Rang drei. Über die zwei Kilometer siegte mit unnachahmlichem Zielsprint Michael Stechbart in der U10 in 7:48 Minuten. Auch Eliah Frankrone konnte den Altersklassensieg für sich verbuchen, Bastian Orthaus landete in der U10 auf Rang drei und Emrik Brinkhoff in der U12 auf Rang vier.


Termine:

Ab 25. Oktober:
Wintertrainingsplan der Leichtathletik

Ab 2. November:
Treffpunkt der Dienstagsgruppe:
18:00 Uhr  Netto-Parkplatz in Stromberg

Ab 26. September
Dienstags und Donnerstags Lauftreff 18:30 ab Hallenbad
Sonntags 8:00 Stromberg - Gasthof zur Post
Sonntags 10:00 ab Parkplatz Geisterholz