(vas). Leonel Nhanombe vom LV Oelde startete am Wochenende beim Leverkusener Speedcross. Der 17-Jährige, der seit August im Internat in Dortmund lebt und dort trainiert, bereitet sich aktuell intensiv auf die Hallensaison vor und plant dort vornehmlich Starts über die 800 Meter. Da passt ein Start beim Speedcross bestens in die Vorbereitung. Auf dem Wiesengelände in Leverkusen mussten profilierte 800 Meter im vollen Tempo absolvieren werden, um sich für die anschließenden Finalläufe zu qualifizieren. Viele Spitzenläufer hatten sich für eine Formüberprüfung beim Speedcross entschieden und entsprechend stark war die Konkurrenz. Nhanombe schaffte als Vierplatzierter in 2:26 Minuten den Einzug ins Finale und belegte auch dort in identischer Zeit einen herausragenden vierten Platz. Der Neudortmunder bewies damit, dass das Training unter Lars Schelp hervorragend anschlägt. „Leonel trainiert in der Gruppe richtig gut und die Kraft- und Schnelligkeitseinheiten schlagen bei ihm super an“, fasste das Trainerteam zusammen. Eine nächste Standortüberprüfung wird am 18. Dezember in Frankfurt erfolgen. Bei dem Einladungswettkampf wird Nhanombe den ersten Test über die 800 Meter in der Hallensaison bestreiten und auch wohl den letzten Wettkampf im Trikot des LV Oelde, bevor er dann im kommenden Jahr für die LG Olympia Dortmund an den Start gehen wird.

Speedcross LeverkusenLeonale Nhanombe (Startnummer 1040) belegte einen überzeugenden 4. Platz beim Speedcross in Leverkusen


Termine:

Ab 25. Oktober:
Wintertrainingsplan der Leichtathletik

Ab 2. November:
Treffpunkt der Dienstagsgruppe:
18:00 Uhr  Netto-Parkplatz in Stromberg

Ab 26. September
Dienstags und Donnerstags Lauftreff 18:30 ab Hallenbad
Sonntags 8:00 Stromberg - Gasthof zur Post
Sonntags 10:00 ab Parkplatz Geisterholz