(vas). Die Sieger des 35. Berg- und Crosslauf des LV Oelde heißen Fritz Koch (LSF Münster) und Sonja Vogt (LC Rapid Dortmund). Zum dritten Mal überhaupt knackte ein Gesamtsieger auf der 8300-Meter-Strecke mit 280 Höhenmetern am Samstagnachmittag die magische Grenze von 30 Minuten. Koch kam mit der anspruchsvollen Strecke problemlos zurecht und lief einen Vorsprung von fast drei Minuten heraus. Die Streckenerfahrung der Gesamtsiegerin Sonja Vogt, die im letzten Jahr auf der Mittelstrecke gewann, machte sich bezahlt: nach 36:58 Minuten erreichte sie als strahlende Siegerin das Ziel im Gaßbachtal.

Fritz KochDer Sieger des Hauptlaufes Fritz Koch auf seinen letzten Metern

Sonja VogtZum zweiten Mal im Ziel: die Siegerin Sonja Vogt beim Zieleinlauf, nachdem sie bereist über die Mitteldistanz dritte geworden war.

Auf der Mittelstrecke (4150 Meter) begrüßten die Organisatoren ein bekanntes Gesicht aus der Region. Jonas Barwinski (LG Ahlen/TSVE Bielefeld) wagte seinen ersten Start beim Stromberger Crosslauf und zählte zu den Favoriten. Mit seiner Siegzeit von 15:33 Minuten wurde er dieser Rolle gerecht: „Bergrunter war ich immer ein bisschen schneller als die anderen, sodass ich dann am Ende den Vorsprung hatte“. Mit Kerstin Schulze-Kalthoff (LG Rosendahl) war zudem eine Nachwuchsläuferin aus dem Bundeskader der Hindernisläufer am Start. Sie beherrschte gemeinsam mit Klara Koppe (TSG Dülmen) das Feld, doch am Ende hatte Schulze-Kalthoff die Nase vorn und ist mit 16:12 Minuten nun neue Streckenrekordhalterin.

 


Veranstaltungen

8. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

12. Januar 2019:
36. Berg- und Crosslauf

16. März 2019:
40. Stromberger Burggrafenlauf

25. Mai 2019:
18. Oelder Triathlon

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

16. Juni 2019:
8. Letter Vituslauf

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan 2018 des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer 2018)

7.-12. August 2018
Fahrt zur Leichtathletik EM in Berlin - Infos