(vas). Am Samstag starteten Corinna Wunder und Nils Wickern vom LV Oelde bei den Westfälischen U18-Hallenmeisterschaften in Dortmund über die 1500 Meter. Beide gingen ihre ersten Meisterschaftsläufe in dieser Altersklasse eher vorsichtig an. Während in Wunders Rennen die ersten zwei Plätze schnelle vergeben waren, entwickelte sich ein enger Kampf um Platz drei. Wunder setzte sich zwischenzeitlich an die Spitze der Verfolgergruppe, konnte diese Position am Ende aber nicht halten und landete mit einer Zeit von 5:22,03 Minuten auf Rang sechs. Stützpunkttrainer Robert Welp lobte ihre beherzte Taktik: „Corinna ist mutig gelaufen. Am Ende wurde das nicht ganz belohnt, aber das war ein guter Lauf, auf dem aufgebaut werden kann“.
Ihrem Vereinskollegen Nils Wickern gelang erst eine Woche zuvor die Qualifikation für die Meisterschaften und sortierte sich nach einem guten Start dann am Ende des Feldes ein. Mit 4:49,38 Minuten zeigte er bei seinem erst dritten Lauf über diese Distanz dennoch eine solide Leistung und landete am Ende auf Platz sieben.

U18-HallenmeisterschaftenPremiere bei den westfälischen Meisterschaften: (v.l.) Corinna Wunder, Nils Wickern (beide LV Oelde)


Veranstaltungen

8. September 2018:
LVO Sportfest

22. September 2018:
13. Werfertag mit Stabhochsprung

12. Januar 2019:
36. Berg- und Crosslauf

16. März 2019:
40. Stromberger Burggrafenlauf

25. Mai 2019:
18. Oelder Triathlon

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

16. Juni 2019:
8. Letter Vituslauf

 

laufreport.de logo200 65

 

Termine:

Jahresplan 2018 des Lauftreffs

Trainingsplan Jugend (Sommer 2018)

7.-12. August 2018
Fahrt zur Leichtathletik EM in Berlin - Infos