(vas). Lucas Schwab vom LV Oelde durfte am Samstag im Stadion der Uni Münster in der U16-Auswahl Nordrhein-Westfalens im 43. Ländervergleichskampf gegen die Niederlande an den Start gehen. Nur die besten Leichtathleten aus NRW wurden im Vorfeld dafür nominiert und reisten am Freitag nach Kaiserau, um ein abschließendes Training zu absolvieren und dort die Nacht zu verbringen. Am Samstag bewies Schwab bei großem Publikumsinteresse, dass er zu Recht in die Topauswahl des Bundeslandes berufen wurde.

Ländervergleichswettkampf Aus dem Kreis Beckum gegen die Nielderlande am Start: (v.l.) Jan Wiese (LG Ahlen, Weitsprung), Leonie Vandenbrück (LG Ahlen, Speerwerfen), Lucas Schwab (LV Oelde).

Lucas Schwab, der im August bei den Deutschen Meisterschaften der U16 über die 800 Meter Schnellster aus NRW war, zeigte auf den zwei Stadionrunden seine Routine. Er lief gut positioniert auf der Innenbahn mit und konnte zwischenzeitlich sogar ein paar Meter zwischen sich und die zwei hochgehandelten niederländischen Lauftalente bringen. Auf der Zielgeraden war einer der Niederländer dann knapp vor und Schwab holte mit 2:05,59 Minuten wertvolle Punkte als Zweitplatzierter. „Die Holländer haben Ellenbogen und nutzen diese auch aus“, bemerkte Schwab jedoch nach dem Lauf.
Doch trotz zahlreicher hervorragender Leistungen des NRW-Nachwuchses ging am Ende die Wertung mit 138:183 Punkten deutlich an die Niederländische C-Junioren-Nationalmannschaft, die damit zum 43. Mal gewinnen konnten.

 


Termine:

17. Februar 2019:
Sportlerehrung der Schülerinnen und Schüler

01. März 2019:
Jahreshauptversammlung der TriStars (Informationen folgen)

30.März 2019:
Jahreshauptversammlung des LV Oelde (Informationen folgen)

Trainingsplan Jugend (Winter 2018 / 2019)