(vas). Beim Moor- und Solelauf in Bad Westernkotten lief Henning Albert (LV Oelde) auf Platz vier der Gesamtwertung der Fünf-Kilometer-Strecke. Der in Lippstadt wohnende Läufer der U16 lief vom Start weg mit der deutlich älteren Konkurrenz mit und hielt das hohe Anfangstempo mit. „Kurzzeitig war ich Zweiter, aber das Tempo des Ersten konnte ich nicht halten. Dann bin ich etwa einen Kilometer mit Ajosha gelaufen, der mich motiviert und mitgezogen hat“, berichtete Albert. Auf den letzten Metern erhöhte er erneut das Tempo und lief mit neuer persönlicher Bestzeit von 17:18 Minuten durchs Ziel. Damit verbesserte er den Vereinsrekord des LV Oelde von 2002 um eine Sekunde: „Die Zeit hatte ich so nicht erwartet. Ich wollte zwar unter 18 Minuten laufen, aber so deutlich hätte ich das vorher nicht gedacht.“ Auch sein Vater Christoph Albert lief im 170 Teilnehmer starken Feld über die fünf Kilometer eine schnelle Zeit von 20:42 Minuten, womit er die M50 für sich entscheiden konnte.


Über zehn Kilometer war Ulrike Wigger (LV Oelde) schnell unterwegs. Mit 43:52 Minuten belegte wurde sie Zweite der W35 im 318 Teilnehmer starken Feld.

Henning AlbertVereinsrekord: Henning Albert wurde vierter über 5km in Bad Westernkotten

 


Termine:

17. Februar 2019:
Sportlerehrung der Schülerinnen und Schüler

01. März 2019:
Jahreshauptversammlung der TriStars (Informationen folgen)

30.März 2019:
Jahreshauptversammlung des LV Oelde (Informationen folgen)

Trainingsplan Jugend (Winter 2018 / 2019)