(vas). Auf der letzten Runde ließ Philipp Kaldewei (LV Oelde) den jüngeren Konkurrenten Jonas Barwinski (LG Ahlen) ziehen: Beim 44. Herbstwaldlauf liefen der achtfache Sieger Kaldewei und Barwinski die zehn Kilometer bis zum Ende gemeinsam. Die steilen Anstiege, die den Zehn-Kilometer-Lauf in Neubeckum prägen, verlangten den erfahrenen Langstreckenläufern alles ab. Auf den letzten 300 Metern lief Barwinski am Stromberger vorbei und gewann in 35:29 Minuten. Kaldewei (35:34 Minuten) ging es am Ende locker an: „Eigentlich hatte ich geplant, die fünf Kilometer zu laufen, deswegen hatte ich am Ende keine Lust mehr“, lachte der geschlagene mehrfache Gesamtsieger im Ziel. Auf einem tollen dritten Platz landete Jens Brodka (LV Oelde) in 39:13 Minuten, der sich sichtlich über seinen Treppchenplatz freute. Auch Viktor Stechbart (39:48), Bernd Hoppe (40:11), Martin Stutenbäumer (40:39) und Oliver Leonhardt (40:49) zeigten schnelle Zeiten und sammelten wertvolle Punkte für den Kreis-Beckum-Cup.

 FührungsgruppeKurz nach dem Start setzte sich ein Führungstrio ab (v. l.: Jonas Barwinski, Amanuel Desale (beid e LG Ahlen) und Philipp Kaldewei (LV Oelde)


Bei den Frauen landete Angelika Bomke (LV Oelde) mit 45:02 Minuten mit einem entspannten Lauf auf Platz zwei. In den Altersklassen waren Brigitte Kramer und Uschi Rammert mit Zeiten von 52:32 und 53:00 Minuten auf der anspruchsvollen Strecke weit vorne.

 

 LV Oelde auch beim 5km Lauf und beim Schülerlauf vorn dabei

(vas). Auch auf der Fünf-Kilometer-Distanz sind einige Höhenmeter inkludiert, die das Rennen abwechslungsreich und anspruchsvoll machen. Damit kam Nils Wickern (LV Oelde) jedoch mehr als gut zurecht. Nach 18:30 Minuten lief er als Schnellster durchs Ziel im Harbergstadion. Sein Trainingskollege Simon Spliethoff blieb souverän unter 20 Minuten und kam mit 19:34 Minuten auf den fünften Platz des Gesamteinlaufs. Sechster wurde Dennis Thiele (LVO) in 20:43 Minuten und auch Max Weinekötter und Oliver Rammert absolvierten erfolgreich die hügelige Strecke. Zweite Frau wurde Pia Gerke (24:38) mit einer Minute Vorsprung vor der Drittplatzierten.

Start HauptlaufKurz nach dem Start des 5km Laufes


Bei Kindern und Jugendlichen ist der Herbstwaldlauf auch als „Gummibärchenlauf“ bekannt, da jeder nach dem Ziel eine Tüte Gummibärchen bekommt. Die Nachwuchsläufer des LV Oelde präsentierten sich erneut in Topform und dominierten die Schülerläufe über 1000 Meter, zu denen auch ein steiler Anstieg und eine längere Bergab-Passage zählen. In einer überragenden Zeit von 3:00 Minuten gewann Leonel Nhanombe den Gesamteinlauf der U14 und U16. Zweiter wurde Lucas Schwab kurz dahinter in 3:05 Minuten, gefolgt von Fynn Landwehrjohann und Matthias Westphal. Erstes Mädchen wurde Larissa Thiele in schnellen 3:32 Minuten. Marie Landwehrjohann (3:44) lief direkt nach ihr durchs Ziel im Harbergstadion. Den Lauf der U12 gestalteten Nele Wippich und Alina Hofmann vom LVO von vorne weg. Mehrere Meter vor dem ersten Jungen erreichten sie bereits das Ziel in 3:57 und 4:00 Minuten. Vereinskollege Alexander Stechbart wurde zweiter Schüler in 4:09 Minuten, Paul Sindermann landete auf dem vierten Platz. Im Lauf der U8 und U10 setzte sich Michael Stechbart gegen zahlreiche ältere Konkurrenten durch und wurde Zweiter der U8 in einer Punktlandung von 5:00 Minuten.

 JugendläufeAuch bei der Zahl der Teilnehmer dominierte das LVO-rot beim Jugendlauf

 


Termine:

17. Februar 2019:
Sportlerehrung der Schülerinnen und Schüler

01. März 2019:
Jahreshauptversammlung der TriStars (Informationen folgen)

30.März 2019:
Jahreshauptversammlung des LV Oelde (Informationen folgen)

Trainingsplan Jugend (Winter 2018 / 2019)