(vas). Am Sonntag fand mit 1000 Läuferinnen und Läufern in Hamm der Auftakt für die 45. Winterlaufserie statt. Wie fast schon üblich wurde die Veranstaltung ihrem Namen gerecht und die Teilnehmenden wurden von Regen und Wind begrüßt. Die zehn Kilometer lange Strecke führt durch das nördliche Stadtgebiet und das Landschaftsschutzgebiet der Lippeaue. Besonders nach dem Wendepunkt hatten die LäuferInnen mit starkem Gegenwind zu kämpfen. Dies berichtete auch Philipp Kaldewei (LV Oelde), der zum wiederholten Mal bei der Serie vorn mitmischt: „Eine deutlich bessere Zeit wurde auf den drei Kilometern nach dem Wendepunkt vom Winde verweht“. Mit seiner Zeit von 34:10 Minuten und dem vierten Platz im Gesamteinlauf ist er aber vollkommen zufrieden und freut sich bereits auf die nächsten Wertungsläufe. „Ein guter Halbmarathon zum Abschluss wäre klasse und dann sehe ich ja, was unterm Strich herauskommt“.

Philipp KaldeweiPhilipp Kaldewei belegte beim Auftakt der Hammer Winterlaufserie den 4. Platz in der Gesamtwertung

Mit einer schnellen Zeit trotz schwieriger Bedingungen trumpfte auch Jens Brodka (LV Oelde) auf, der in 38:22 Minuten auf Rang sechs der M40 lief. Noch unter den ersten 100 Zieleinläufern befanden sich Thorsten Brinkmann (Ski-Club Beckum, 40:11) und Martin Stutenbäumer (LV Oelde, 40:38). Gemeinsam mit Kaldewei und Brodka wurde Stutenbäumer mit der Mannschaft Achter. Schnellster in der Altersklasse M60 war Bernd Orlowski (LV Oelde) mit einer Zeit von 40:48 Minuten. Eine ganze Minute Abstand konnte er vor dem nächsten M60-er herauslaufen und hat gute Aussichten auf einen Podestplatz in dieser AK. Ebenfalls erfolgreich am Start waren Joachim Freitag, Oliver Bell, Annette Knubel und Michael Wewer (alle LV Oelde).
Der zweite Wertungslauf der Hammer Winterlaufserie über 15 Kilometer findet am 10. Februar statt.

 


Termine:

17. Februar 2019:
Sportlerehrung der Schülerinnen und Schüler

01. März 2019:
Jahreshauptversammlung der TriStars (Informationen folgen)

30.März 2019:
Jahreshauptversammlung des LV Oelde (Informationen folgen)

Trainingsplan Jugend (Winter 2018 / 2019)