(vas). Ganz überraschend zum Favoritenkreis zählte am Sonntag plötzlich Fynn Landwehrjohann vom LV Oelde über die 800 Meter der M15, da Leonel Nhanombe (LV Oelde), Noah Boeck (LGO Dortmund) und Phil Mehn (TSV Rüthen) alle verletzungs- oder erkältungsbedingt absagten. Das erwartete spannende Duell zwischen den jungen Läufern, die alle Zeiten unter 2:05 Minuten auf den vier Hallenrunden á 200 Meter laufen können, verlagerte sich so auf den Oelder und Fabio Heitböhmer aus Hamm. In der ungewohnten Rolle als Führungsläufer und Taktiker bewies sich der Oelder jedoch gut und erreichte mit 2:11,19 Minuten den Vize-Titel. Ebenfalls sehr gute Chancen auf einen Treppchenplatz hatte Larissa Thiele, die jedoch auch erkältet war.

Paderborn U16Westfälischer Vizemeister über 800m in der Halle: Fynn Landwehrjohann (r.)

 Platz sechs in der W15 belegte Juline Jadzinski (LV Oelde) über 300 Meter. Bei ihrem dritten Start über diese Distanz steigerte sie ihre persönliche Bestzeit auf 43,77 Sekunden und nähert sich nach und nach der Norm für die DM. Lorenz Beumker (LV Oelde) lief über die 60 Meter der M15 im Finale in 7,91 Sekunden zu Platz 11.

 


Veranstaltungen


25. Mai 2019:
18. Oelder Triathlon
Zur Anmeldung

8. Juni 2019:
22. Oelder Sparkassen-Citylauf

23. Juni 2019:
8. Letter Vituslauf

14. September 2019:
LVO Sportfest

28. September 2019:
14. Werfertag mit Stabhochsprung

11. Januar 2020:
37. Oelder Berg- und Crosslauf

21. März 2019:
41. Stromberger Burggrafenlauf

 

laufreport.de logo200 65