(vas). Am Montagabend brachte Jürgen Lichte von Physiofit Lombardi mit Tatjana Pfeifer und Agatha Slawnikowska die Rumpfmuskulatur der Läufer und Leichtathleten des Leichtathletikvereins Oelde auf Vordermann. Möglich gemacht durch die BKK VBU lernten die Teilnehmenden in der Sporthalle der Gesamtschule Oelde nach einem gemeinsamen Warm-up neue Übungen zur Rumpfstabilität, das richtige Dehnen und den Umgang mit der Faszienrolle. Kleine Muskeln, die sonst eher inaktiv bleiben, wurden intensiv gefordert und verklebte Faszien anschließend mit der Faszienrolle gelöst. Diese soll bestenfalls am ganzen Körper mindestens zwei Mal pro Woche eingesetzt werden. Beim Dehnen ist zu beachten, dass die jeweiligen Übungen erst nach zwei Minuten effektiv werden. Die knapp 30 Teilnehmenden aus den Abteilungen Laufen, Triathlon und Leichtathletik nahmen neue Anreize für ihr Ausgleichstraining und wertvolle Tipps für die korrekte Durchführung mit.

Gymnastikstunde des LVO mit Physiofit LombardiTeilnehmende an der Gymnastikstunde mit Jürgen Lichte (mittig im weißen Shirt), Tatjana Pfeifer (rechts davon), Agatha Slawnikowska (links von Lichte) von Physiofit und Physiomed Lombardi und Susanne de Quastenit von der BKK VBU (7. von links)

 

 


Termine:

1. August 2020:

Virtueller Münsterlandsternlauf

Montags-Gymnastik findet wieder statt

Trainingsplan Leichtathletik Sommer 2020

Das Training des LVO findet momentan aufgrund der Corona-Situation nur eingeschränkt statt! Bitte nehmet KOntakt mit Eurer Trainerin / Trainer auf!