(vas). Sonniges Spätsommerwetter, leistungsstarke Athletinnen und Athleten aus ganz NRW und viel Spaß am gemeinsamen Sport: Der 15. LVO-Werfertag mit Stabhochsprung und weiteren Sprungdisziplinen war für die Leichtathletik im Jahnstadion am Samstag wie eine Rückkehr zur Normalität. Als einzige echte Vor-Ort-Veranstaltung des LV Oelde in diesem Jahr freute sich der ganze Verein auf den Tag. Von Nachwuchswerfern und –springern der Altersklasse U12 bis hoch zu den Senioren jenseits der 80 Jahre war erneut eine große Vielfalt an Leichtathleten vertreten.

Ihre bereits überaus erfolgreiche Saison krönte Miriam Erdhütter vom LV Oelde mit einer neuen persönlichen Bestweite und neuem Vereinsrekord im Hammerwerfen. „Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet“, freute sich die deutsche W35-Vizemeisterin in dieser Disziplin, als fast jeder Versuch eine neue Bestmarke bedeutete. Ihren ersten Versuch mit 36,99 Metern konnte sie zwar nicht mehr toppen, legte aber eine grandiose Serie mit vier Würfen jenseits der 36 Meter hin. Einen weiteren Vereinsrekord erreichte ihre Vereinskollegin Marion Schramm im Diskuswerfen der W45 mit einer Weite von 19,23. Ebenfalls eine alte Vereinsmarke knackte Thomas Antusch – diesmal nur um einen Zentimeter. Mit 20,43 Metern steht er nun in der Rekordliste im Hammerwerfen der M45. Rekordverdächtige Weiten im Kugelstoßen erreichte Lisa Schütte von der LG Geseke, die mit ihrem Bruder und Vater jedes Jahr im September nach Oelde kommt. Mit 11,38 Metern stieß sie ihre zweitbeste Weite jemals im Jahnstadion und gewann die Frauenwertung mehr als deutlich.

Miriam ErdhütterDie deutsche Vizemeisterin Miriam Erdhütter steigerte ihre persönliche Bestleistung mit einem Vereinsrekord im Hammerwerfen

Eine herausragende Serie in allen drei Wurfdisziplinen legte Jonas Burgmann (VfB Fichte Bielefeld) hin. Im Kugelstoßen gewann er die Männerwertung mit 12,52 Metern, den Diskus warf er bis auf 45,95 Meter – die beste Weite des Tages – und der Speer landete bei 47,70 Metern, ebenfalls weiter als alle anderen Speerwerfer.

Jonas BurgmannJonas Burgmann (VfB Fichte Bielefeld) dominierte die Wettbewerbe im Kugelstoßen, Speer- und Diskuswurf

Mit 43,98 Metern war ihm der vielseitige Zehnkämpfer Aaron Thieß (LG Bünde-Löhne) eine starke Konkurrenz. Unschlagbar war er aber im Stabhochsprung. Mit übersprungenen 4,03 Metern beeindruckte er die anwesenden Zuschauer. Wie jedes Jahr beim Werfertag war auch der beste M80-Stabhochspringer Deutschlands und Europarekordhalter Siegbert Gnoth (TuS Gildehaus) am Start. Mit 2,50 Metern kam er zwar nicht an seine Leistung von 2,55 Metern im Juni heran, freute sich aber über den schönen Saisonabschluss mit familiärem Flair in Oelde.

Aaron ThießÜber 4m: Aaron Thieß setzte ein Ausrufezeichen im Stabhochsprung


Termine:

29. Oktober:
Jahreshauptversammlung des LV Oelde

 

Ab 26. September
Dienstags und Donnerstags Lauftreff 18:30 ab Hallenbad
Sonntags 8:00 Stromberg - Gasthof zur Post
Sonntags 10:00 ab Parkplatz Geisterholz